Feuer in leerstehender Spielhalle in Kirchhain - Keine Menschen verletzt

Kirchhain. Ein Feuer zerstörte am Freitag ein derzeit leerstehendes Gebäude an der Frankfurter Straße von Kirchhain. Es entstand ein hoher, noch nicht zu beziffernder Sach- glücklicherweise aber kein Personenschaden.

Zur Ursache des Feuers, das wahrscheinlich im Erdgeschoss in den ehemaligen Büroräumen ausbrach, liegen noch keine keine Erkenntnisse vor.

Feuerwehr und Polizei erhielten gegen 14.20 Uhr Kenntnis von dem Feuer. Als die Rettungskräfte eintrafen, brannte das ca. 50 mal 30 Meter große Gebäude, eine ehemalige Spielhalle mit Lagerhalle, in voller Ausdehnung. Die acht Lichtkuppeln des unterkellerten, eingeschossigen Gebäudes waren durch die Hitze geborsten.

Die Feuerwehr löschte und durchsuchte, geschützt mit Atemmasken, die Halle und den Keller. In dem Haus, in dem sich nach Kenntnissen der Polizei hin und wieder Obdachlose aufhalten, war niemand.

Nach den bisherigen Ermittlungen sahen Zeugen zur Brandmeldezeit einen Mann zwischen dem Brandort und dem angrenzenden Gebäude hervorkommen. Er stieg in ein Auto und fuhr davon. Der schlanke, zwischen 1,80 und 1,85 Meter große Mann trug graue Kleidung, möglicherweise Arbeitskleidung. Er hatte dunkelblonde kurze Haare. Er stieg in sein Auto und fuhr weg.

Nähere Einzelheiten zu dem Mann und dem Auto liegen der Kripo Marburg noch nicht vor. Er kommt jedoch als wichtiger Zeuge infrage.

Die Kripo Marburg bittet diesen Mann oder weitere Zeugen, die Auskunft über diesen Mann geben können oder auch andere Beobachtungen gemacht haben, dringend, sich zu melden. Kripo Marburg, Tel. 06421/406-0. (jun)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare