Jugendfeuerwehr Gemünden

In die Feuerwehrarbeit schnuppern

+
Die Gemündener Jugendfeuerwehr lädt alle Jungs und Mädchen ab dem Alter von zehn Jahren zum Schnupper-Abend in das Feuerwehrhaus ein. Foto: pr

Gemünden - Was macht eigentlich die Jugendfeuerwehr? Das erfahren Kinder ab zehn Jahren am Freitag bei einem Schnupper-Abend der Gemündender Jugendfeuerwehr.

In der Jugendfeuerwehr werden die Kinder und Jugendlichen auf die Feuerwehr der Erwachsenen vorbereitet: Auf die Einsatzabteilung. In der Jugendzeit lernen die Mitglieder alle Geräte und Fahrzeuge kennen. Mit 16 oder 17 Jahren können sie den Grundlehrgang machen und schließlich in der Einsatzabteilung Menschen und Tiere retten.

Denn die Feuerwehr kommt immer, wenn jemand Hilfe braucht oder Gefahr droht. Dafür brauchen die Einsatzabteilungen Nachwuchs, denn die Frage ist: Wer hilft, wenn es mal keine Menschen mehr gibt, die freiwillig in der Feuerwehr mitmachen?

Natürlich bereiten die Jugendwarte die jungen Brandbekämpfer nicht nur auf den Einsatz im Ernstfall vor. Das Angebot bei den Treffen der Jugendwehr ist vielfältig und unterhaltsam: Neben der Feuerwehrarbeit wird gespielt, gebastelt, Rallyes gelöst, beim Karneval getanzt, im Feuerwehrhaus übernachtet, das Teich- und Lichterfest ausgerichtet oder Ausflüge und Fahrten unternommen.

Einmal im Jahr fährt die Jugendfeuerwehr für ein Wochenende in ein Zeltlager, an dem alle Jugendfeuerwehren des Landkreises Waldeck-Frankenberg teilnehmen. Außerdem üben die Nachwuchsbrandschützer für Wettbewerbe, an denen sie gegen andere Jugendfeuerwehren antreten. Sie messen sich untereinander und suchen den besten Vertreter für den Landesentscheid der hessischen Jugend und sogar den Bundesentscheid unter sich.

Die Gemündener Mädchengruppe war letztes Jahr beim Landesentscheid und ist die sechstbeste Mädchengruppe aus Hessen geworden.

Bei dem Jugendfeuerwehrschnupperabend können alle Gemündener Jungen und Mädchen ab dem Alter von zehn Jahren die abwechslungsreiche Jugendfeuerwehrarbeit kennenlernen. Beginn ist um 17 Uhr und Ende um 19.30 Uhr. Der Schnupper-Abend findet im Feuerwehrhaus in Gemünden statt. Weitere Informationen gibt es bei Marieke Golde-Bohrmann, Telefon: 06453/645738.(r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare