Kultursommer Nordhessen: Quartett trägt Volksepos Kalevala vor

Finnische Sommernacht an der Linnermühle

Bottendorf. Einen Einblick in die nordische Kulturgeschichte gibt die Finnische Sommernacht am kommenden Samstag, 24. Juli, an der Linnermühle bei Bottendorf.

An diesem Abend – ab 20 Uhr – wird das Kalevala-Epos vorgetragen, das die Herkunft des finnischen Volkes und seiner Kultur erzählt. Die Veranstaltung gehört zur Reihe „Kultursommer Nordhessen. Das „Kalevala“, das Volksepos der Finnen hat bis heute nichts von seinem Zauber verloren, heißt es in einer Ankündigung des Abends.

Jacob Grimm schrieb 1845 von alten nordischen Barden, die mit aufsehen-erregenden Versen über Land zogen und oft stundenlang erzählten, begleitet von Kantelen, Hirten und anderen traditionellen Instrumenten. Gemeint ist das Kalevala-Epos, das die Herkunft des finnischen Volkes und seiner Kultur erzählt. Ein Epos, von dem auch ausländische Komponisten nachhaltig inspiriert wurden.

Armin Diedrichsen und Jochem Wolff rezitieren in der Finnischen Sommernacht in Bottendorf eindrucksvoll die Kalevala-Texte – auf Deutsch, aber im Original Versmaß. Und sie führen durch die Geschichte des nordischen Kulturkreises bis in die Gegenwart. Untermalt werden die Texte von Matti und Sinikka Kontio mit Gesängen aus den Kalevala und anderen verwandten Sammlungen.

Instrumentalmusik mit Kantelen, einer Streichharfe und einer Tastengeige mischt sich mit den Liedweisen. Die Veranstalter versprechen einen eindrucksvollen Einblick in die nordische Kulturgeschichte. Und das alles auf dem idyllischen Gelände der Linnemühle. Die Bewirtung übernimmt der Heimat- und Kulturverein Burgwald. Karten gibt es für 15 Euro im Vorverkauf bei: Kultursommer Nordhessen, 05 61/988 393 99, HNA-Geschäftsstelle Frankenberg, 0 64 51/72 33 11, Stadtverwaltung Battenberg, 0 64 52/ 9 34 40 sowie bei den Tourist-Informationen in der Region.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare