Werner Schielke feiert Jubiläum bei der Musikschule Fröhlich – Schüler wurden geehrt

Fotos erinnern an 25 Jahre

Treue Musikanten: Die Geehrten der Musikschule Fröhlich gemeinsam mit Musikdirektor Werner Schielke (ganz links). Weiter von links im Bild: Werner Schreck, Anja Schneider, Rainer Sochiera, Stefanie Himmelmann, Heidi Reese, Viola Eitzenhöfer, Martin Himmelmann, Katharina Noll und Dennis Fundheller. Foto: Augustin

Battenberg. Bereits seit 25 Jahren unterrichtet Werner Schielke aus Laisa für die Musikschule Fröhlich im Frankenberger Land Schüler im Akkordeon- und Melodikaspielen (HNA berichtete).

Anlässlich des Weihnachtskonzertes in der Battenberger Burgberghalle wurden langjährige Schüler und Wegbegleiter der Musikschule geehrt. „Mittlerweile sind teilweise die Kinder meiner ersten Musikschüler schon bei mir im Unterricht“, bemerkte Werner Schielke sichtlich gerührt bei der Ehrung.

Neben den seit vielen Jahren aktiven Schülerinnen und Schülern ging ein besonderer Dank an Werner Schreck aus Birkenbringhausen. Seit mittlerweile 15 Jahren sorgt er bei den Weihnachtskonzerten der Musikschule für eine tolle Akustik und schafft mit seiner Lichtanlage eine besondere Atmosphäre. Schreck selbst ist außerdem ein „alter Musikschüler“ und wurde in früheren Jahren von Werner Schielke am Keyboard unterrichtet.

Rainer Sochiera aus Schreufa begleitet die „Fröhlichen Musikanten“ seit 15 Jahren an der E-Gitarre. Ein besonderer Dank ging an Anja Schneider aus Laisa: Sie ist Musikschülerin „der ersten Stunde“ und spielt seit 25 Jahren mit Werner Schielke Akkordeon. Viele der langjährigen Schüler bedankten sich bei Werner und Ursula Schielke für die gemeinsame Unterrichtszeit und gratulierten zum Jubiläum, unter anderem mit einem umfangreichen Fotoalbum aus gemeinsamen Unterrichts- und Probenzeiten

Anja Schneider trug stellvertretend ein Gedicht vor und rief Schielke zu: „Wir hatten immer viel Spaß, gib noch mal Gas.“ Alle Geehrten erhielten vom Ehepaar Schielke eine Urkunde und ein Weihnachtsgeschenk überreicht. (au)  Hintergrund

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare