Baumaschine mit 1000 PS ist an der Einmündung zum EKZ Battenfeld im Einsatz

Fräsen für den Kreisel

Abgefräst: Bevor die Bagger anrücken, hat die Firma Voro aus Kassel den Asphalt der Bundesstraße 253 abgefräst. An der Einmündung der beiden Bundesstraßen wird ein Kreisel mit einem Durchmesser von 30 Metern gebaut. Foto:  Hoffmeister

Allendorf-Eder. Mit 1000 PS frisst sie sich durch den Asphalt: Eine große Baumaschine der Kasseler Firma Voro ist an der Einmündung B 236/B 253 in Battenfeld im Einsatz. „Wir fräsen 40 Zentimeter tief und mit einer Arbeitsbreite von 2,20 Metern“, erklärt Maschinist Rainer Schmidt.

An T-Einmündung in Battenfeld, an der sich schon viele schwere Unfälle ereignet haben, sind die Arbeiten für den Bau eines großen Kreisels angelaufen. Das Projekt ist mit Kosten von 962000 Euro veranschlagt.

Abgefräst wird ein 180 Meter langes Stück der Bundesstraße 253. Während der Bauarbeiten gibt es eine Ampelregelung und einspurige Verkehrsführung für den Durchgangsverkehr zwischen Frankenberg und Biedenkopf.

„Wenn das Stück abgefräst ist, wird ausgebaggert“, erklärt Carsten Conradi, Polier der Baufirma Kirchner. Der eigentliche Kreisel wird in zwei Hälften gebaut, damit auch während der Bauzeit der Verkehr an dieser Stelle einspurig vorbeigeführt werden kann. „Eine Vollsperrung war nicht möglich, weil gleichzeitig noch an vielen anderen Stellen gebaut wird“, erläutert Polier Conradi.

„Bis jetzt klappt die Verkehrsregelung ganz gut“, sagt Maschinist Rainer Schmidt, während die große Fräse gerade 2000 Liter Wasser „tankt“. Schwierig werde es dann, wenn Autofahrer nicht bei Rennertehausen von der Bundesstraße abgebogen seien und das an der Kreisel-Baustelle versuchten. „Da standen wir heute Morgen voreinander: Der Autofahrer und ich mit der Fräse“, lacht Rainer Schmidt. Er hat Verständnis für die Anwohner in Allendorf, Battenfeld und Battenberg, die derzeit deutlich mehr Verkehrsbelastung ertragen müssen.

Bis Ende November sollen die Bauarbeiten an dem neuen Kreisel laut Polier Conradi abgeschlossen sein. Clou des neuen Kreisels wird ein „Arm“, der für eine direkte Verbindung von der Bundesstraße ins Einkaufszentrum Battenfeld ermöglichen wird.

Von Thomas Hoffmeister

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare