Frankenau soll Edersee-Touristic beitreten

+
Tiere und schöne Natur: Damit kann Frankenau bei Touristen punkten. Damit diese auch kommen, soll die Stadt weiter auf gemeinsame Werbeaktionen der Edersee-Touristic setzen, meinen Vertreter der Touristikbranche.

Frankenau. In einer Informationsveranstaltung zur zukünftigen touristischen Ausrichtung der Stadt Frankenau stimmten acht der neun anwesenden touristischen Leistungsträger für einen Beitritt zur Edersee-Touristic.

Sie sprachen sich damit für ein vom Geschäftsführer der Edersee-Touristic (ET) Günther Claus gemachtes Angebot aus, eine „Juniorpartnerschaft“ mit der ET GmbH einzugehen.

Für 12.500 Euro jährlich könnte Frankenau dann auch zukünftig mit dem geschützten Logo „Erlebnisregion Edersee“ werben und seine touristischen Angebote vermarkten. Bislang war Frankenau Mitglied in der Touristischen Arbeitsgemeinschaft (TAG) „Erlebnisregion Edersee“ und hat jährlich rund 8500 Euro Beitrag bezahlt.

„Wir brauchen einen Leuchtturm“, betonte Bürgermeister Björn Brede zu Beginn der Informationsveranstaltung zur touristischen Ausrichtung der Stadt Frankenau, zu der 25 Interessierte in den Waldecker Hof gekommen waren. Für ihn sei dies der Edersee, sagte Brede und stieß hiermit auf allgemeine Zustimmung.

Über einen möglichen Beitritt zur ET GmbH soll in der nächsten Stadtverordnetenversammlung am kommenden Mittwoch entschieden werden. (bs)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare