Frankenau: Waldarbeitsmeisterschaft eröffnet

Frankenau. Mit einem dreifachen „Baum fällt“ wurde in der Frankenauer Kellerwaldhalle offiziell die 10. Deutsche Waldarbeitsmeisterschaft von Werner Klingelhöfer und Staatssekretär Mark Weinmeister eröffnet.

Zuvor hatten Werner Klingelhöfer (Präsident des Verbands Waldarbeitsmeisterschaften Deutschland und Vorsitzender des Vereins Waldarbeitsmeisterschaften Hessen), Mark Weinmeister, Frankenaus Bürgermeister Björn Brede und Reinhard Kahl (MdL) Grußworte an die Teilnehmer gerichtet. Dabei wurde den Waldarbeitern mehrfach Bewunderung und Anerkennung zugesprochen.

Hinsichtlich der Kombination aus Sport und Arbeit hob Staatssekretär Weinmeister hervor, dass dies ein Beleg dafür sei, wie gut die Waldarbeiter ihr Gerät beherrschen und dazu auf Sicherheit bedacht seien. Auch MdL Reinhard Kahl lobte die „hochprofessionelle Arbeit“ der Forstwirte. Björn Brede wünschte letztlich „schönes Wetter und schöne Tage“ und dankte vorweg allen beteiligten.

Die Eröffnung endete mit dem ersten Wettkampf: Mark Weinmeister trat gegen Werner Klingelhöfers Sohn Mathis in der Disziplin Entasten an. Dafür waren eingangs Übungsstämme und Spielzeugmotorsägen bereit gestellt worden. (sm)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare