Festzug und Snow-Club-Party

Frankenauer feiern 50. Ziegenbockkirmes

+
Ute Kümmel und Ute Dettmar gehörten zu den ersten Kirmesmädchen vor 25 Jahren und feierten Silberhochzeit vorm Standesamt.

Frankenau - Hugo und Susi führten am Sonntag erstmals den Festzug der Ziegenbockkirmes an. Die Frankenauer feierten zum 50. Mal ihr Traditionsfest.

Zur Jubiläumskirmes hatten sich die Frankenauer einiges einfallen lassen. Vereine, Gruppen und Kirmesgesellschaften aus der Umgebung sorgten für einen bunten und lustigen Umzug am Sonntagnachmittag. Im Mittelpunkt des Interesses der unzähligen Zuschauer am Straßenrand standen die Nachrichten über kleine Sünden und Missgeschicke der Frankenauer.

„Hört, ihr Leute, und lasst euch sagen, was sich in Frankenau hat zugetragen“, schallte es aus den Lautsprechern hinter den Kirmeseltern Philipp Öhl und Theresa Koch an der Spitze des Zuges. Die Kirmesburschen und -mädchen erinnerten an die Anfänge der Kirmestradition im Jahr 1964 und den 40. Geburtstag des Rathauses.

Am Freitagabend gab es in Frankenau dagegen schon einmal einen Vorgeschmack auf den Winter: Die Kirmesburschen und -mädchen hatten zur „Snow-Club-Night“ ins Festzelt eingeladen. Mit Schaumkanone und eisiger Dekoration verwandelten sie das Zelt in ein Winterwunderland. „Schnee im Sommer ist eben etwas Außergewöhnliches“, war sich Lea Ruhwedel vom Kirmesverein sicher. „Und es ist ja auch ordentlich was los“, fügte sie hinzu.

Mehr zum Kirmeswochenende lesen Sie in der Frankenberger Zeitung von Montag, 1. September.

4410715 4411975

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare