Frankenberg: Autofahrerin kollidierte mit Schildermast

Frankenberg. Die Kurve nicht gekriegt hat eine 52-Jährige beim Abbiegen: Weil die Frankenbergerin betrunken war, krachte sie am Donnerstagabend gegen einen Schildermasten.

Die Frau blieb unverletzt, muss aber in nächster Zeit zu Fuß gehen. Die 52-Jährige war laut Polizei am Donnerstag gegen 20 Uhr auf der Uferstraße aus Richtung Bottendorfer Straße kommend in Richtung Ederstraße unterwegs und wollte hinter dem Parkhaus nach rechts in die Kanton-Brou-Straße abbiegen. Das misslang kräftig: Der Peugeot kam von der Straße ab und rammte einen Schildermasten. Die Fahrerin stieg unverletzt aus dem Wagen.

Bei der Unfallaufnahme bemerkte die Besatzung einer Polizeistreife, dass die Atemluft der Frankenbergerin nach Alkohol roch. Ein Atemalkoholtest bestätigte den Eindruck, es folgte eine Blutentnahme im Krankenhaus. Den Führerschein stellten die Beamten sicher und leiteten ein Strafverfahren gegen die Frau ein.

Am Auto entstand ein Schaden von 5000 Euro. Mit 300 Euro bezifferte die Polizei den vergleichsweise geringen Schaden am Schild.

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare