Platz für neues Fahrzeug - Brandschützer übernehmen Arbeiten und Kosten

Feuerwehr: Ab April wird angebaut

+
Der stellvertretende Wehrführer Manuel Seitz vor dem Gerätehaus in Allendorf-Hardtberg

Allendorf-Hardtberg. Dem Anbau an das Feuerwehrgerätehaus in Allendorf-Hardtberg steht nichts mehr im Wege.„Die Baugenehmigung ist erteilt, wir wollen im April loslegen“, erklärt Ortsvorsteher Dirk Michel.

Die Brandschützer wollen den Anbau in Eigenleistung erbringen. Der Hintergrund: Die Stadt Frankenau unterhält seit einigen Monaten einen eigenständigen Katastrophenschutzzug. Als Teil einer landesweiten Beschaffungsaktion wird voraussichtlich 2011 ein neues Feuerwehrfahrzeug von Typ LF 10/6 ausgeliefert. Der Ausschuss der Wehrführer wie auch die Stadtverordnetenversammlung haben sich für dessen Stationierung im Ortsteil Allendorf ausgesprochen. „Allendorf ist aufgrund seiner zentralen Lage, der engagierten Feuerwehrleute und der vorbildlichen Kooperation mit unseren Dainroder Kameraden die richtige Entscheidung“, erklärt Wehrführer Mario Seitz. Die Abmessungen des neuen Fahrzeugs machen einen kleinen Anbau an die Fahrzeughalle des Gerätehauses notwendig.

Mehr in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare