Von Herbst-Stadtfest, Einweihung des Ederuferparks bis Entenrennen

Frankenberg brennt am Wochenende ein Feuerwerk der Feste ab

+
Fünf Feuerwerke locken mit Musik: „Music on Fire“ – unter diesem Motto findet am Samstagabend in Frankenberg der große Musikfeuerwerkswettbewerb statt. Erst bieten vier Teams Musikfeuerwerk vom Feinsten, dann gibt es auch noch ein großes Abschlussfeuerwerk. 

In Frankenberg wird am Wochenende in allen Facetten gefeiert, das Herbst-Stadtfest und die Gewerbeschau finden an zwei Tagen statt.

Frankenberg – Herbst-Stadtfest der Kaufleute, Gewerbeschau Am Grün, Ederuferfest, Einweihung des Ederuferparks, Entenrennen auf der Eder und Musikfeuerwerksshow mit abschließendem großen Feuerwerk: Das hat Frankenberg an diesem Wochenende zu bieten.

Vor allem steht Musik auf dem Programm: Beim Herbst-Stadtfest spielen die Stadtkapelle, Isa und Herr Rabe, die Bigband der Edertalschule und der Straßenmusiker Phil Cory, 40 Händler bieten ihre Waren an, die Geschäfte der Kaufleute sind am Sonntag bis 18 Uhr verkaufsoffen.

Beim Ederuferfest sorgen „The Small Easy“ für Stimmung. Spektakulär und bislang einmalig in Frankenberg: der Musikfeuerwerkswettbewerb „Music on Fire“, vier Teams kämpfen dabei um den Titel. Das Feuerwerk wird synchron zur Musik abgefeuert, der Himmel über Frankenberg wird klingen und leuchten, das Zusammenspiel von Feuerwerk und Musik soll verzaubern.

Dann gibt es nach der Einweihung des Ederuferparks das Entenrennen: 775 Quietsche-Entchen sollen auf die Strecke gehen – Teilnahmekarten gibt‘s auch noch bis unmittelbar vor dem Start.

Das Programm des Wochenendes im Überblick: 

Samstag/Sonntag, 28. und 29. September: Herbst-Stadtfest mit verkaufsoffenem Sonntag;

Samstag/Sonntag, 28. und 29. September: Gewerbeschau Am Grün mit verkaufsoffenem Sonntag; Samstag, 28. September: 17 Uhr: Ederuferfest; 18 Uhr: Einweihung des Ederuferparks; anschließend: Entenrennen auf der Eder, 21.30 Uhr: Musikfeuerwerkswettbewerb „Music on Fire“, anschließend Abschlussfeuerwerk.   mjx

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare