CD in Europa wird 30 - DJs erinnern sich

Günter Wack hat früher Platten aufgelegt, später CDs.

Frankenberg er Land. Die Compact Disc, kurz: CD, ist heute vor 30 Jahren in Europa auf den Markt gekommen. Vor allem für DJs war die CD eine handliche und praktische Alternative. Inzwischen ist das kaum noch vorstellbar, so hat doch das Format der MP3-Datei die CD schon fast wieder vom Markt verdrängt.

Die DJs Harry Duki und Günter Wack haben die Umstellung auf die CD in den 80er-Jahren in Diskotheken erlebt. „Ich habe körbeweise Vinyl-Singles hingeschleppt, das war ein riesiger Aufwand“, erinnert sich Günter Wack, wie er sich auf die Abende in der Battenberger „Eisdiele“ vorbereitete.

Harry Duki ging es ähnlich: „Tonbänder waren eine Alternative, aber das waren Riesenbiester“, sagt der 64-Jährige, der hauptsächlich in den 70er-Jahren in der Diskothek Utopia in Geismar auflegte. „Als dann die CD auf den Markt kam, bin ich relativ schnell umgestiegen“, erzählt Günter Wack. „Das war ein völlig neues Medium, das war für uns schon sehr spannend.“ Das Auflegen mit CDs habe viele Vorteile, sagt Wack: „Sie sind kleiner und handlicher.“ (nos)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeinen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare