Frankenberg hat jetzt historische Stadtführungen mit Theaterszenen

+
Historische Stadtführung: Die geschichtlichen Szenen in altertümlichen Kostümen spielten Mitglieder der Komödie Frankenberg (Bild), die historischen Erläuterungen gab Stadtführerin Helmi Balz.

Frankenberg. Die Generalprobe ist gelungen, die Premiere und die nächsten Vorstellungen können kommen: Bei einer historischen Stadtführung entführte das Ensemble der Komödie Frankenberg am Montagabend rund 50 geladene Gäste für knapp zwei Stunden in das Mittelalter der Stadt Frankenberg.

Die historischen Schauplätze waren der im 13. Jahrhundert erbaute Hexenturm und das 1240 erbaute Steinhaus, aber auch die mehr als 725 Jahre alte Liebfrauenkirche, der Burgberg, die Hospitalkirche und das zehntürmige Rathaus aus dem Jahre 1509. Die Tour durch die historische Altstadt war kurzweilig und abwechslungsreich, es wurde deutlich, dass Frankenberg eine geschichtsträchtige Stadt ist.

Brillante Rolle: Den Nachtwächter spielte Karlheinz Balz.

An sieben Standorten erinnerte die Komödie Frankenberg vor historischer Kulisse an Ereignisse der früherenFrankenberger Stadtgeschichte: unter anderem an einen Hexenprozess vor dem Hexenturm und die Verlesung der neuen Stadtrechte durch Johann Emmerich (Harald Rudolph). Beispielsweise wurde den Bürgern auferlegt, Steuern abzugeben: „So sei es von nun an Gesetz“, rief der Stadtschreiber ins Volk. Der Kommentar von Frankenbergs aktuellem Bürgermeister Rüdiger Heß: „Es wäre schön, wenn das heute auch so einfach gehen würde.“

Auf dem Burgberg spielte die Verurteilung des Hermann von Treffurt (Siegfried Nakowski), der mit Schimpf und Schande aus der Stadt vertrieben wurde - auch wenn diese Geschichte von der Komödie frei erfunden worden war. Als das Volk den Tod von Treffurt forderte, wurde dem Burgherren schon einmal das Schwert an den Hals gehalten - diese Rolle spielte ausgerechnet Pfarrer Horst Schiffner.

Alle anderen Szenen beruhten auf alten Überlieferungen, die Mitglieder der Komödie spielten in historischen Kostümen, auch der Humor kam nicht zu kurz. Den Gästen wurde Geschichte zum Miterleben geboten, ein wenig auch zum Anfassen - an den authentischen Vorstellungen an den verschiedenen Stationen wirkten 20 Laiendarsteller der Komödie Frankenberg mit.

Für die historischen Erläuterungen neben den Szenen sorgte Stadtführerin Helmi Balz. Auch der Nachtwächter (Karlheinz Balz) der Stadt nahm die Zuschauer mit durch die Geschichte der Jahrhunderte.

„Ein Stück Stadtgeschichte wurde hier perfekt wiedergegeben, so erlebt man Frankenberg nicht jeden Tag“, schwärmte am Ende Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß von der erstmaligen historischen Stadtführung.

Die nächsten Termine der historischen Stadtführungen finden Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Historische Stadtführung in Frankenberg

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare