Stadt will für Kernstadt und Stadtteile Erhöhung ab 1. November

In Frankenberg sollen die Friedhofsgebühren steigen

Friedhof in Frankenberg: In die Unterhaltung seiner insgesamt 13 Friedhöfe muss die Stadt Frankenberg jedes Jahr viel Geld investieren. Allein 2010 steht ein Defizit zwischen Einnahmen und Ausgaben von 360.000 Euro zubuche.

Frankenberg. Die Stadt Frankenberg will die Friedhofsgebühren für die Kernstadt und die zwölf Stadtteile ab 1. November deutlich erhöhen. Das gab Bürgermeister Christian Engelhardt am Dienstag in einer Pressekonferenz bekannt.

Ein entsprechender Beschlussvorschlag sei der Stadtverordnetenversammlung bereits vorgelegt worden. Laut Engelhardt sollen die neuen Friedhofsgebühren auf die nächsten drei Jahre gesplittet erhöht werden. Damit sei die Stadt einem Wunsch der Friedhofskommission entgegengekommen.

Das Parlament wird in seiner Sitzung am nächsten Montag, 25. Oktober, um 19.30 Uhr in der Ederberglandhalle über die neuen Gebühren entscheiden. Nach seiner Sitzung am Montag wird der Haupt- und Finanzausschuss dem Parlament eine entsprechende Empfehlung abgeben. Der Beschluss des Ausschusses fiel einstimmig aus.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare