Tausende stöberten in offenen Gärten

+
Im Kirchgarten Ellershausen: (von links) Andrea Garthe, Karin Oschmann, Anna-Maria Nolte und Karin Debus.

Frankenberg. Tausende Gartenfreunde konnten am Wochenende liebevoll gestaltete Gärten im Frankenberger Land besichtigen. Rund 25 Gartenbesitzer zwischen Hatzfeld und Gemünden hatten ihre Pforten geöffnet.

Sie präsentierten Bauerngärten, Nutzpflanzen, Kräuter und Wasser in vielfältiger Weise.

Einer der größten Gärten ist der „wilde Wassergarten“ von Jürgen Neussel und Martina Herbst in Battenberg. Dort fand am Sonntag ein Taufgottesdienst statt. Die Bläser von „Mountbatten Brass“ musizierten zwischen den Pflanzen. Carola Irle aus Hatzfeld bestaunte mit ihren Kindern Helen und Magnus die selbst gestalteten Ministeingärten.

Edith Döls in Haine präsentierte ihren Nutz- und Ziergarten, unter anderem mit Rittersporn. „Die Rosen haben leider den Frost nicht überlebt, deshalb habe ich dieses Jahr nicht viele“, sagte sie.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare