Frankenberg bis Volkmarsen: Kilometerlange Ölspur durch den halben Kreis

Waldeck-Frankenberg. Eine kilometerlange Ölspur hat am Donnerstagmorgen Polizei und Hessen-Mobil auf Trab gehalten: Die Spur zog sich über mehrere Bundes- und Landesstraßen durch Waldeck-Frankenberg, der Verursacher ist unbekannt.

Vermutlich war Öl oder Diesel aus einem größeren Fahrzeug unbemerkt ausgetreten. Beginnend im Frankenberger Raum, zog sich die Ölspur über die B 252 bis auf die Korbacher Umgehung, von dort über die B 251 bis hinter Freienhagen, wo das unbekannte Fahrzeug in Richtung Bad Arolsen abbog. Betroffen war somit auch die L 3198 bis Landau.

Weiter ging es über die B 450 vorbei am Twistesee nach Wetterburg und von dort nach Volkmarsen. Dort fuhr der Unbekannte durch den Ort und setzte seine Route in Richtung Warburg fort.

Eine Streife der Korbacher Polizei, die der Spur ab 8 Uhr nachgefahren war, übergab den Fall an der Landesgrenze den Kollegen aus dem Kreis Höxter. Eine Rückmeldung, ob die Beamten den Verursacher gefunden haben, liegt nicht vor.

Nach Angaben der Korbacher Polizei kam es durch die Öl- oder Dieselspur zu keinem Unfall. Straßenwärter von Hessen-Mobil streuten die betroffenen Stellen ab und stellten Warnschilder auf.

Hinweise zum Verursacher an die Polizei in Korbach, Tel. 05631/9710, oder Frankenberg, 06451/72030.

www.112-magazin.de

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare