Am Frankenberger Bahnhof werden Bäume gefällt – Startschuss für Neugestaltung

+
Schnelle Arbeit: Als Vorbereitung für die Neugestaltung des Frankenberger Bahnhofsgeländes werden in diesen Tagen Bäume gefällt. Die Arbeiten gehen schnell und zügig voran. Das Holz wird weiterverwendet, um die Kosten zu senken.

Frankenberg. Die Arbeiten laufen wie am Schnürchen. Während am Bahnhofsvorplatz in Frankenberg die Busse an- und abfahren, fallen im Hintergrund reihenweise Sträucher und Bäume.

Seit Dienstagmorgen sind ein halbes Dutzend Mitarbeiter einer Fachfirma damit beschäftigt, den Böschungsbereich zwischen Bahnhof und Friedrichstraße abzuholzen und freizuschneiden. „Damit starten wir sozusagen perspektivisch in die Neugestaltung des Bahnhofsgeländes“, kommentierte Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß die Arbeiten.

Motorsägen und schweres Gerät sind im Einsatz, die Baumexperten gehen professionell, systematisch und schnell vor. Schon nach wenigen Stunden wird die Sicht auf die Böschung immer freier. Bis Freitag sollen die Arbeiten noch dauern. (mjx)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare