Edeka Schwebel ausgezeichnet: Nummer drei in Deutschland

Manfred und Marlene Schwebel: In Hamburg wurde ihr Lebensmittelmarkt zum drittbesten Edeka-Markt in ganz Deutschland gekürt, und zwar in der Kategorie Einzelhandel mit einer Verkaufsfläche bis 1500 Quadratmeter. Das Bild zeigt die Eheleute in ihrem Frankenberger Markt. Foto: mjx

Frankenberg. Riesenjubel bei Manfred und Marlene Schwebel: Ihr Markt in der Hainstraße in Frankenberg ist beim Wettbewerb um den Edeka-Cup zum drittbesten Edeka mit einer Verkaufsfläche bis 1500 Quadratmeter in ganz Deutschland gekürt worden.

Von ihrem Erfolg erfuhren die Eheleute Schwebel zusammen mit Sohn Jannik Schwebel-Schmidt bei einem Gala-Abend mit 400 geladenen Gästen im Cruise-Center im Hamburger Hafen - bis dahin waren die Ergebnisse streng geheimgehalten worden. Verbunden mit der Auszeichnung in der Hansestadt war auch ein Besuch in der Edeka-Zentrale in Hamburg.

„Dieses Ergebnis ist auch ein Verdienst unserer guten Mitarbeiter, ohne sie hätten wir diesen Erfolg nicht erreicht“, kommentierte Manfred Schwebel die Auszeichnung. Im Sommer war der Frankenberger Edeka-Markt Schwebel bereits als Edeka-Cup-Gewinner im Bereich des Absatzgebiets von Edeka-Hessenring geehrt worden.

Welcher Ansporn die Auszeichnung für Schwebel bedeutet, lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine. (mjx)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare