Frankenberger Fitnesslauf: So gehen Läufer mit der richtigen Ausrüstung an den Start

+
Bunt und effektiv: (von links) Torben Wolf, Elke Kevekordes und Elena Wirachowski von Intersport Kettschau präsentieren die richtige Ausrüstung zum Laufen.

Frankenberg. Die Zeiten, als Kompressionsstrümpfe nur von Menschen mit Venenproblemen getragen wurden, sind längst vorbei. Heute tragen nicht nur die Profifußballer elastische Stützstrümpfe, auch beim Laufsport erfreuen sie sich mittlerweile großer Beliebtheit.

Lauf- und Teamsportspezialist Volker Bandowski von Intersport Kettschau in Frankenberg erklärt, welche Vorteile die in allen modischen Farben erhältlichen Kniestrümpfe auch für die Teilnehmer des Frankenberger Fitnesslauf haben.

"Sie rutschen nicht, erzeugen keine Druckstellen und fördern eine bessere Durchblutung. Das hat wiederum zur Folge, dass die Leistungsfähigkeit gesteigert wird", erklärt der Frankenberger Filialleiter. Zudem würde auch die Regeneration gefördert. "Deshalb tragen viele Sportler die Strümpfe auch nach dem Sport, um dann besser regenerieren zu können", sagt Bandowski. Durch die durchblutungsfördernde Wirkung seien die Sportler viel früher wieder belastbar.

"Sie werden nicht nach der Schuhgröße ausgewählt, sondern der jeweiligen Wade angepasst und sind bei uns in allen möglichen Farben für rund 50 Euro erhältlich."

Bewährt hätten sich die Spezialstrümpfe auch zur Verletzungsprophylaxe, da zum Beispiel das Risiko von Muskelfaserrissen, Bänderdehnungen und Gelenkbeschwerden verringert werde.

Eine weitere sinnvolle Anschaffung für Läufer seien Herzfrequenzmesser. "Die sollte jeder ambitionierte Sportler haben", rät Bandowski. Denn über die Kontrolle der Herzfrequenz sei es einfacher, die Leistungsfähigkeit zu steigern. "Viele laufen viel zu schnell los und sind dann auch schnell müde."

Je nach Alter und Fitness seien Werte von 120 bis 140 Herzschlägen in der Minute optimal. "Nur wenn ich mit der richtigen Frequenz laufe, verbrenne ich auch Fett beim Laufen und das wollen ja die meisten."

Welche Tipps zum Laufen noch gegeben werden, lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare