Frankenberger Gewerbeschau lockte viele Besucher

Hat seinen Traumwagen gefunden: Mats Vaupel aus Reddighausen mit einem Mercedes CLA 200. Im Hintergrund seine Mutter Simone Vaupel mit ihrem Lebensgefährten Ralf Schärer. Fotos: Hoffmeister

Frankenberg. Sonniges Herbstwetter hat am Wochenende die Menschen in Scharen zur Gewerbeschau „Am Grün" gelockt.

Besonders am verkaufsoffenen Sonntag klingelten die Kassen der Frankenberger Einzelhändler.

„Sehr gute Resonanz“ verbuchte Carsten Leber vom gleichnamigen Modehaus. „Die Leute kaufen vor allem Jeans, aber auch Jacken und Pullover“, sagte Leber. Die ersten Kunden hätten schon zur Eröffnung um 10 Uhr vor der Tür gestanden.

Etwas weniger Andrang als im Frühjahr, aber dennoch starke Resonanz verzeichnete Till Vollmann, der beim Mercedes-Autohaus Schmidt Neuwagen verkauft. Viele Kunden hätten Probefahrten mit GLE-Modellen - dem kleinen SUV - unternommen, erzählte Vollmann.

Sehr zufrieden äußerte sich auch Gernot Hillen, Verkaufsberater des Sanitätshauses Kaphingst, am Sonntagnachmittag über die Resonanz der Gewerbeschau. Erst vor wenigen Tagen war der Gesundheitsmarkt Kaphingst von der Jahnstraße in das ehemalige Einrichtungshaus Huthwelker umgezogen und präsentierte sich dort mit erweitertem Sortiment auf 600 Quadratmetern Fläche. „Elektrofahrräder , so genannte E-Bikes, sind neu im Frankenberger Sortiment. „Damit sind wir in unserem, Haupthaus in Marburg sehr erfolgreich. Für ältere Menschen macht so ein Zusatzantrieb ja auch Sinn“, erklärte Hillen.

Heidepflanzen, Astern und Vogelhäuschen packten sich die Kunden im Gartencenter Meckelburg in ihre Einkaufswagen.

Für Begeisterung am Rande sorgte Clown Lucy: Die Brasilianerin Lucy Santos bastelte vor dem BMW-Autohaus Wahl bunte Tiere aus Luftballons für die kleinen Besucher. Reifen quietschten vor dem Autohaus Schmidt: Dort flitzten jugendliche Motorsportler des AMSC Lahn-Eder aus Allendorf mit einem Kart um die Pylonen.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare