Frankenberger Hautarzt Dr. Gernot Falker geht in Ruhestand

+
Abschied in den Ruhestand: 26 Jahre lang war Dr. Gernot Falker in Frankenberg als Hautarzt tätig. Jetzt geht er in den Ruhestand. Heute steht er für seine Patienten zum letzten Mal in der Praxis zur Verfügung. Eine Nachfolgerin steht in den Startlöchern.

Frankenberg. Die Namen von sage und schreibe 90.000 Patienten stecken in seiner Kartei: Nach 26-jähriger Tätigkeit geht der Frankenberger Hautarzt Dr. Gernot Falker in den Ruhestand. Am Donnerstag, 25. Juni, ist sein letzter Arbeitstag, danach ist die Praxis geschlossen. Vorerst.

„Am Samstag gibt es noch eine Abschiedsfete, am Montag machen wir noch die Quartalsabrechnung. Dann ist das Thema für immer zu Ende“, sagt der 63-Jährige.

In den 26 Jahren war der Hautarzt immer am selben Standort zu finden: Am 1. April 1989 eröffnete Falker auf 220 Quadratmetern seine neue Praxis im Modehaus Eitzenhöfer in der Bahnhofstraße: „Dort war früher die Herrenabteilung des Modehauses. Ich habe diesen Teil des Bekleidungshauses damals in eine Praxis umfunktioniert.“

Falker ist der einzige Dermathologe im Umkreis von rund 30 Kilometern, sein Einzugsgebiet reicht bis ins Sauerland. Eine größere Versorgungslücke der Patienten in seinem Fachbereich wird es aber wohl nicht geben: „Die Nachfolgeregelung ist zwar nicht nicht schriftlich abgesegnet. Es ist aber relativ sicher, dass die Praxis im ersten Quartal 2016 wieder besetzt wird“, erzählt Falker. Vielleicht schon ab Januar. Dann sollen auch die vier Arzthelferinnen übernommen werden.

Die Nachfolge werde eine Frau antreten: „Sie ist 36 Jahre alt und arbeitet am Universitätsklinikum in Gießen.“ Vor der Übernahme der Praxis müsse sie noch ihre Facharztprüfung ablegen. Einen Namen will Falker noch nicht nennen. Die Nachfolgefindung sei nicht einfach gewesen: „Es waren Interessenten da.“ Es habe sich aber keiner entscheiden können, aufs Land zu gehen: „Das ist das Problem.“ In Korbach gebe der dortige Hautarzt seine Praxis im September auf: „Der hat keinen Nachfolger.“ (mjx)

Was Dr. Gernot Falker in seinem Ruhestand vorhat, lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare