Frankenberger Krankenhaus arbeitet mit Clinotel zusammen

+
Freuen sich auf die künftige Zusammenarbeit: (von links) Udo Beck (Geschäftsführer Clinotel), Dr. Volker Aßmann (stellvertretender Ärztlicher Direktor Kreiskrankenhaus Frankenberg), Christian Jostes (Geschäftsführer beider Krankenhäuser) und Carl Wunderlich (Ärztlicher Direktor St. Franziskus-Hospital Winterberg).

Frankenberg. Neue Nachrichten vom Kreiskrankenhaus in Frankenberg: Der 57 Jahre alte Dr. Thomas Ludolph hat die Nachfolge von Dr Harald Schmid als Chefarzt der Medizinischen Abteilung übernommen. Das Kreiskrankenhaus Frankenberg ist zudem dem Krankenhausverbund Clinotel beigetreten.

Neben dem Kreiskrankenhaus ist auch das St. Franziskus Hospital Winterberg dem Verbund beigetreten. Christian Jostes, der Geschäftsführer des Frankenberger Krankenhauses, ist auch Verwaltungschef der Klinik in Winterberg im benachbarten Hochsauerlandkreis.

„Clinotel ist ein Krankenhausverbund mit derzeit 34 innovativen und leistungsfähigen Krankenhäusern aus dem gesamten Bundesgebiet“, teilte die Frankenberger Klinik am Dienstag in einer Presseerklärung mit. Dabei wird besonderer Wert auf die Feststellung gelegt, dass jedes Krankenhaus in diesem Verbund „seine rechtliche und organisatorische Eigenständigkeit“ behalte. „Es ehrt uns, dass Clinotel nach Überprüfung beide Krankenhäuser in den Verbund aufgenommen hat“, kommentierte Jostes die künftige Zusammenarbeit.

Von dem Verbund verspricht sich Jostes vor allem regelmäßigen Wissensaustausch mit den anderen Krankenhäusern sowie neue Ideen und ständige Verbesserungen der medizinischen Qualität. „Damit schaffen wir neue Mehrwerte für unsere Patienten.“ Durch zentrale Dienstleistungen im Verbund könne zudem die Wettbewerbsfähigkeit der angeschlossenen Kliniken gesichert werden.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare