Frankenberger Leitbild: Stärken und Schwächen sollen analysiert werden

+
Luftaufnahme von Frankenberg

Frankenberg. Der neue Leitbildprozess für die Stadt Frankenberg geht in die nächste Runde: Nach der holprigen Auftaktveranstaltung Mitte April sollen sich alle Arbeitsgruppen nun am Dienstag, 8. Mai, um 19.30 Uhr in der Ederberglandhalle treffen.

In Form eines Workshops soll dann eine Analyse der Stärken und Schwächen der Stadt und der Stadtteile vorgenommen werden, wie Bürgermeister Rüdiger Heß am Mittwoch in einer Pressekonferenz mitteilte.

Auch die weiteren Termine im neuen Leitbildprozess für die Stadt stehen bereits fest: Bei einem weiteren Workshop am Dienstag, 14. August, sollen die Ziele bereits konkretisiert werden, eine Abschlussveranstaltung ist für Dienstag, 18. September, ebenfalls in der Ederberglandhalle vorgesehen.

Besonders bedankte sich Heß für die konstruktive Kritik nach der Auftaktveranstaltung am 17. April: „Diese Kritik sehen wir als sehr positiv für die Weiterentwicklung des Leitbildprozesses an.“ Dabei hob der Bürgermeister erneut das Ziel hervor: „Wir wollen eine Bürgerkommune mit aktiver Bürgerbeteiligung erreichen.“ Durch ein neues Leitbild solle etwas Positives für die Stadt erreicht werden.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare