Frankenberger Maistadtfest lockte Tausende Besucher an

Gut gefüllt: Das Frankenberger Maistadtfest lockte am Wochenende tausende Besucher in die Fußgängerzone der Illerstadt.

Frankenberg. Die Besucher kamen aus Lichtenfels und Löhlbach, aus Marburg und Bad Berleburg – sie kamen aus der ganzen Region. Das Maistadtfest der Frankenberger Kaufleute lockte am Wochenende wieder viele Menschen in die Fußgängerzone der Illerstadt. Ihr Herz schlug mitten in der Stadt.

Viele nutzten den verkaufsoffenen Sonntag zum ausgiebigen Bummel durch die Läden, die Ausflügler zum Muttertag und freuten sich über Sonderangebote und ein buntes und spannendes Unterhaltungsprogramm.

Besonders für die Kinder gab es jede Menge Attraktionen: Hüpfburg, Karussell und auch einen Stelzenläufer, der mit einem Riesenfahrrad unterwegs war und das Treiben aus luftiger Höhe bestens im Blick hatte.

Mai-Stadtfest in Frankenberg

Ins Auge fielen vor allem die vielen bunten Blumen, mit denen sich die Einkaufsmeile herausgeputzt hatte. „Frankenberg erblüht“, lautete das Motto des Maistadtfestes – und so standen auch Floristik und Gartengestaltung im Mittelpunkt der Aussteller, die entlang der Fußgängerzone ihre Stände aufgebaut hatten. Aber auch Imkerverein, Lebenshilfe oder Landfrauen waren vertreten. Für eine schnelle Verbindung zum Gewerbegebiet „Am Grün“, das sich ebenfalls am Maistadtfest beteiligte, und zur Firma Balzer, die ihren 75.Geburtstag in der Siegener Straße feierte, sorgte der Sauerland-Express: Seine grüne Lok bahnte sich ihren Weg durch die vielen Menschen. Nicht zu überhören war die Roadshow des Jugend-Radiosenders „You FM“, die live aus der Frankenberger Fußgängerzone übertragen wurde. Moderator Rob Green verschenkte 20 Tickets für die „You FM Night 2011“ auf dem Hessentag in Oberursel, die von einem heimischen Team des Kurses Darstellendes Spiel der Frankenberger Edertalschule gegen die übrigen Radiohörer verteidigt werden mussten. Der Frankenberger Lions-Club nutzte das Maistadtfest wieder für seinen Bücher-Flohmarkt.

André Kreisz vom Kaufmännischen Verein Frankenberg zog gestern nachmittag ein sehr positives Fazit: „Insgesamt wieder eine gelungene Veranstaltung. Wir konnten uns von der besten Seite präsentieren.“

Das Maistadtfest sei immer eine schöne Gelegenheit, Frankenberg kennen zu lernen, sagte Kreisz.

Von Susanna Battefeld

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare