Frankenberger Original Heini Vöhl wird 90 Jahre alt

Populärer Gastwirt: Wenn es große Feste zu bewirten gab, sorgte Heini Vöhl mit seinen Helfern für perfekte Logistik. Wenn der Maizug in den Listenbach startet, winkt er fröhlich vor seiner Gasthaustür.

Frankenberg. Er ist populär und liebenswürdig, den Mitmenschen stets zugewandt, nach vier Jahrzehnten aktiver Vorstandsarbeit auch im hohen Alter als Ehrenvorsitzender des Hotel- und Gaststättenverbandes (HoGa) im Frankenberger Land immer noch Vorbild.

Heini Vöhl, Gastwirt aus Überzeugung und Leidenschaft, kann am Freitag, 3. Februar, in Frankenberg seinen 90. Geburtstag feiern. Kein anderer ist so eng mit der gesellschaftlichen Entwicklung Frankenbergs und dem gastgewerblichen Geschehen der Region in den Nachkriegsjahren verbunden wie Heini Vöhl.

Er wurde am 3. Februar 1922 in Frankenberg als Bäckersohn geboren, lernte das Handwerk des Vaters und musste schon früh nach dessen Tod die elterliche Bäckerei mit Gastwirtschaft übernehmen. Bald erkannte er im Gastgewerbe die größere Entfaltungsmöglichkeit: Sein Gasthof, volkstümlich „Bei Vöhls Heini“, in der Neustädter Straße wurde nach mehrfachen An- und Umbauten zum beliebten Treffpunkt, als Gast- und Festwirt zeigte er beispielhaft Mut zur Investition und Innovation.

Wann immer in Frankenberg Großveranstaltungen zu versorgen waren, Wintervergnügen oder Karnevals-Bälle in der Kulturhalle anstanden – Heini Vöhl meisterte die Bewirtschaftung mit zuverlässigem Organisationstalent.

Auch heute noch kommt er bei besonderen Anlässen aus seinem Domizil im Obergeschoss des Gasthauses, wo er sich mit vielen Bildern und Erinnerungsstücken umgeben hat, in das Lokal herunter, das seit 1997 von seinem Neffen, dem gelernten Gastronom Frank Krones geführt wird. „Frankenberg ist für mich Heimat, und ich fühle mich mit vielen Freunden verbunden“, sagt der Jubilar, der Glückwünsche auch von langjährigen Weggefährten entgegennehmen wird. (zve)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Freitagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare