Volksfest mit Karussells und Buden - 250 000 Besucher erwartet

Frankenberger Pfingstmarkt mit Maizug eröffnet

Frankenberg. Mit dem traditionellen Maizug ist am Freitagmorgen der Frankenberger Pfingstmarkt eröffnet worden. Angeführt von der Stadtkapelle Frankenberg zogen Schulkinder, Stadt-Politiker, Ehrengäste und Mitarbeiter der Behörden durch die Altstadt.

Nach dem Maizug feierten die Erwachsenen - vor allem die Männer - im Listenbach. Für das bunte Bild des Maizuges sorgten die Grundschüler der Regenbogenschule, der Ortenbergschule und der Wigand-Gerstenberg-Schule. Für ihre Verkleidungen hatten sich die Kinder viel Mühe gegeben: Entweder gingen sie in bunten Frühlingskostümen oder als kleine Soldaten, die an die Tradition der Frankenberger Grenzgänge des 18. Jahrhunderts erinnerten. Für Musik während des Zuges durch die Frankenberger Altstadt sorgten neben der Stadtkapelle die Feuerwehrkapelle Dodenau und die Musikgruppe der Ortenbergschule.

Frankenberger Pfingstmarkt eröffnet

Mit dem Maizug beginnen fünf Tage Pfingstmarkt in Frankenberg. Zu dem Trubel auf der Wehrweide mit Feuerwerk, Tierschau, Karussells und Buden, Volksbelustigung, Discoabend und Frühschoppen werden bis Dienstag, 25. Mai, wieder rund 250 000 Besucher erwartet. Der Pfingstmarkt gehört damit zu den größten Volksfesten in Nordhessen. (jpa) Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare