Frankenberger Rotary-Club lädt zum Benefizkonzert in die Liebfrauenkirche

+
Fröhlich und modern: Beim Benefizkonzert in der Liebfrauenkirche wird auch der Chor „Happiness“ aus Burgwald auftreten. Der Frankenberger Rotary-Club lädt zum Benefizkonzert in die Liebfrauenkirche ein.

Frankenberg. Mit einer festlichen Suite von Georg Friedrich Händel für Orgel und Trompete werden am Ostermontag, 21. April, um 18 Uhr in der Frankenberger Liebfrauenkirche Daniel Gárdonyi und Martin Fischer das diesjährige Benefizkonzert des Frankenberger Rotary-Clubs eröffnen.

Mit einem ausgewogenen Programm zwischen Barock und Moderne wollen mehrere Chöre und Solisten zugunsten der Elterninitiative für leukämie- und tumorkranke Kinder Marburg e. V. ein Festkonzert voll österlicher Freude und unterschiedlicher Klangfarben gestalten.

Nach einer Lesung von Pfarrer a. D. Heiner Wittekindt treten der Frauenchor „Pro Musica“ Bottendorf (Leitung: Marion Born), als Solist Mario Ahlborn (Tenor), der Burgwalder Chor „Happiness“ (Leitung: Andrea Ayora Escandell) sowie als weitere Solistin Tanja Becker (Sopran) auf. Auch der Männergesangverein Bottendorf, den Horst-Werner Bremmer leitet, hat wieder seine Teilnahme an dem österlichen Benefizkonzert zugesagt.

Alle Chöre und Solisten werden am Ende des Abends noch einmal gemeinsam singen, bevor nach den Schlussworten von Rotary-Präsident Michael Waßmuth zum Hilfsprojekt Kantor Gárdonyi das Konzert mit der gewaltigen „Toccata in Seven“ von John Rutter an der Böttner-Orgel ausklingen lässt. Die Moderation wird Juliana Stumpe übernehmen.

Zu den besonderen Glanzpunkten des bunten musikalischen Osterstraußes gehört „Et misericordia“ von Johann Sebastian Bach, das Tanja Becker (Sopran) gemeinsam mit ihrem Bruder Mario Ahlborn (Tenor) anstimmen werden, ebenso Stücke von Mozart und Schumann. Musik aus der Bachkantate 137 „Lobe den Herren“ hat Mario Ahlborn, begleitet von Orgel und Trompete, ausgewählt.

Der Bottendorfer Frauenchor „Pro Musica“ wird unter anderem ein „Benedictus“ von Johannes Brahms vortragen, später aber noch zusammen mit dem Männergesangverein Bottendorf bei „Herrliche Berge“ von Bepi de Marzi auftreten. Den anrührenden „Gabriellas Sång“ aus dem schwedischen Film „Wie im Himmel“ hat das Ensemble „Happiness“ für das Benefizkonzert vorbereitet. (zve)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare