Frankenberger wollen H&M: Facebook-Gruppe gegründet

Frankenberg. Die Investoren des geplanten Einkaufszentrums „Frankenberger Tor“ verhandeln bekanntlich mit dem schwedischen Textilunternehmen H & M. Nun hat sich auch im Internet auf Facebook eine Gruppe gegründet, die sich dafür einsetzt, dass die Modekette in das neue Einkaufszentrum einzieht.

Hennes und Mauritz, kurz H & M, bietet weltweit Bekleidung, Accessoires und Schuhe für Damen, Herren und Kinder im unteren Preissegment an.

„Wir wollen H & M in Frankenberg“ heißt die Gruppe in dem sozialen Netzwerk, die sich erst am Donnerstag gegründet hat und bis gestern schon rund 800 Unterstützer hatte. „Wir danken euch für eure bisherige Unterstützung!! Immer weiter so!! Nur, wenn wir jetzt alle mit diesem Engagement weiter machen, können wir etwas erreichen!“, schreiben die Organisatoren der Facebook-Gruppe, die namentlich allerdings nicht in Erscheinung treten.

Aus der Hamburger Zentrale von H & M war am Freitag keine konkrete Aussage zum Stand der Verhandlungen zu erhalten. Nur so viel: „Zu Frankenberg können wir sagen, dass dies ein sehr interessanter Ort für H & M ist.“ (mjx)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare