Heimische Volkstänzer bei Europeade-Gala

Frankenberg/Gotha. Europas größtes Folklore-Festival Europeade findet im nächsten Sommer in Gotha statt, bei einer Auftakt-Gala in der thüringischen Stadt haben Volkstänzer, Sänger und Musikanten am Wochenende schon einmal auf die Großveranstaltung eingestimmt.

Mit dabei: die Landjugend Haubern, Frankenbergs Bürgermeister Rüdiger Heß als Vorsitzender des Deutschen Europeade-Komitees und weitere Volkstänzer aus dem Frankenberger Land. Eine solche Gala fand zum ersten Mal statt. „Sie soll noch mehr Werbung für die Europeade machen“, sagte Rüdiger Heß.

Dazu wurden neben den Partnerstädten Gothas vor allem treue Europeade-Teilnehmer aus Deutschland eingeladen. Dazu gehörte auch die Landjugendgruppe Haubern, die seit 1987 fast ununterbrochen an dem Festival teilnimmt.

Auch die Hessische Volkskunstgilde trat in dem vierstündigen Programm auf; zu der Brauchtumsgruppe gehören auch Thorsten Kahler von der Landjugend Geismar und Angela Paulus von der Trachtengruppe Laisa.

Auch an der Europeade selbst, die vom 17. bis 21. Juli 2013, stattfindet, werden heimische Gruppen teilnehmen. Thorsten Kahler hat im Internet bei Facebook schon eine Veranstaltungsgruppe eingerichtet, etliche Volkstänzer aus Haubern, Geismar und Laisa haben bereits zugesagt. (jpa)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare