Frau wollte Tasche behalten: Nun droht eine Strafe

Marburg. Statt eines möglichen Finderlohns drohen einer Frau nun strafrechtliche Konsequenzen. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, fand die 35-Jährige fand bereits eine Woche zuvor in Marburger einem Linienbus eine offenbar vergessene Einkaufstasche mit Kleidung.

Sie behielt die Tasche, fand darin den Kassenbon und fasste den Entschluss, die Kleidung umzutauschen.

Was sie nicht wusste: Diese Kleidung stammte aus einem Personaleinkauf – und der Verlust der Tasche war in dem Geschäft bekannt. Die Frau traf beim Umtausch am Dienstag nun just auf die Verkäuferin, die damals eingekauft hatte.

Die erkannte die Ware, bei der es sich um Einzelstücke handelte, wieder und informierte die Polizei. Die Finderin muss sich demnächst wegen der Fundunterschlagung und versuchten Betrugs verantworten. Die Tasche mit der Kleidung ging zurück an die Besitzerin. (nh/mam)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare