Sabine Köttelwesch hält morgen Vortrag im Kreisheimatmuseum

Frauen am Kasseler Hof

Sabine Köttelwesch: Sie hat die Biografien mehrerer historischer Frauenfiguren verfasst. Foto: Völker

Frankenberg. Mit einer Reihe von Publikationen und Vorträgen hat in den vergangenen Jahren die Kasseler Bibliothekarin und Expertin für hessische Literatur Sabine Köttelwesch Schicksale von Frauen erhellt, die historisch meist im Schatten prominenter Männer standen.

Im Frankenberger Geschichtsverein wendet sie sich am Freitag, 18. März, in einem Vortrag Elisabeth von Mecklenburg-Güstrow (1596-1625), der Lieblingstochter des Landgrafen Moritz des Gelehrten, sowie Friederike von Anhalt-Bernburg (1768-1839), einer Tochter des Kurfürsten Wilhelm I., zu.

Beide Frauen erlebten den Kasseler Hof zu sehr unterschiedlichen Zeiten und Regierungen. Elisabeth, geboren als Prinzessin von Hessen-Kassel, wurde durch Heirat Herzogin zu Mecklenburg und gilt heute als eine große Dichterin der deutschen und italienischen Sprache. Sie musizierte und komponierte. Ihre Taufpatin war Königin Elisabeth I. von England, und ihre Taufe ging als eine der aufwändigsten Feierlichkeiten am Hof in Kassel in die Geschichte ein. Die Erziehung seiner ältesten Tochter übernahm ihr Vater Moritz, der Gelehrte, der sie gemeinsam mit ihren Brüdern an der Hofschule ausbildete.

Marie Friederike von Hessen-Kassel wurde als Tochter des Landgrafen und späteren Kurfürsten Wilhelm IX./I. von Hessen-Kassel und seiner Frau, Wilhelmine Karoline von Dänemark und Norwegen, am 14. September 1768 in Hanau geboren.

Sie heiratete am 29. November 1794 Fürst (ab 1807 Herzog) Alexis Friedrich von Anhalt-Bernburg. Nach ihrem Tod wurde sie am 22. April 1839 in der Gruft der Marienkirche in Hanau (damals: Reformierte Kirche) bestattet.

Sabine Köttelwesch wird ihren Vortrag „Frauenschicksale am Kasseler Fürstenhof“, der am Freitag, 18. März, um 17 Uhr im Kreisheimatmuseum beginnt, mit Bildern und Musik aus dem frühen 17. Jahrhundert illustrieren. Der Vortrag ist öffentlich, der Eintritt frei. (zve)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare