100 Frauen tanzten bei 1. Frankenberger Zumba-Party

+
Mehr als 100 Frauen tanzten zu heißen Rhythmen in der Frankenberger Kulturhalle.

Frankenberg. Buntes Licht, laute Musik und mehr als 100 Frauen, die dazu tanzten: Die erste Frankenberger Zumba-Party in der Kulturhalle war ein Erfolg.

Ausrichter war der TSV Bottendorf. Die Zumba-Trainer Andrea Schönhardt, Karina Müllner, Christine Endrass, Kirsten Ricken und Julian Steppan brachten die Teilnehmerinnen mit der Mischung aus Aerobic und verschiedenen Tanzrichtungen zum Schwitzen. „Es geht darum, Spaß zu haben, sich zu bewegen“, sagte Andrea Schönhardt, die die Zumba-Party initiiert hatte. 

„In den Pausen bieten wir die Möglichkeit, auch beim Bokwa mitzumachen“. Bokwa sei der neueste Fitnesstrend, erklärten Müllner und Schönhardt der HNA. Der Unterschied zu Zumba bestehe darin, dass Zumba eher tänzerisch geprägt sei, wohingegen Bokwa keine Choreografie benötige. Müllner: „Das kommt aus dem Boxbereich.“ 

 Drei Stunden dauerte die erste Zumba-Party in Frankenberg, an der sowohl Einsteiger als auch fortgeschrittene Zumba-Begeisterte teilnahmen. Einen festen Termin für die nächste Fitness-Party hat Zumba-Trainerin Andrea Schönhardt auch schon: Der soll in genau einem Jahr sein. „Je mehr Leute zusammenkommen, desto mehr Spaß macht es.“ (yah)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare