Mehr zum Thema: 400 Besucherinnen bei erster Ladies-Night im Baustoffhandel Balzer

Frauen waren begeistert

Die neuesten Modetrends: Eine Modenschau des Frankenberger Hauses Eitzenhöfer lockte die Frauen in Scharen an den Laufsteg des Allendorfer Baustoff- und Sanitärhändlers Balzer. Fotos: Noll

Allendorf-Eder. Genau den Nerv des Publikums getroffen: Anders kann man den Zuspruch bei der ersten Balzer-Ladies-Night nicht beschreiben. Mehr als 400 „Ladies“ im Alter von etwa 14 bis über 80 Jahre ließen jetzt die Ausstellungsräume des Allendorfer Baustoff- und Sanitärhändlers Balzer beinahe aus allen Nähten platzen. Die beiden Geschäftsführer Stefan Dauber und Michael Lay waren hochzufrieden. Für alle Altersgruppen wurde ein Programm mit rund 30 Ausstellern geboten.

Höhepunkte auf der Bühne waren der Auftritt der durch das Fernsehen (Unser Star für Baku) bekannt gewordenen Sängerin Yana Gercke, eine Modenschau des Frankenberger Modehauses Eitzenhöfer sowie eine Tanzvorführung des Get-Fit-Teams aus Allendorf. Für die musikalische Unterhaltung sorgten die „Gigolos“ unter der Leitung von Kerstin Böttcher.

Durch das Programm führte Niederlassungsleiter Jürgen Möller. Für die Organisation war Bärbel Stübner verantwortlich.

Aktuelle Trends

Schon als Geschäftsführer Michael Lay gegen 19 Uhr die bis dahin etwa 400 Besucherinnen begrüßte, ging in der Ausstellung „kein Apfel mehr zur Erde“. An zahlreichen Ständen konnten sich die Frauen über aktuelle Trends zu den Themen Frisuren, Brillen und Kontaktlinsen, Düfte und Make-up, Fußpflege und Nageldesign, Handarbeiten, Gesundheit, Gartengestaltung, Heimdekor, Dekoration und Schmuck, Blumen-Dekorationen, Farbgestaltung und -beratung, Kosmetik, Kochen und gesunde Ernährung, Sicherheit und Wärme (Ofensysteme) informieren.

Für Verköstigung waren die Schmitt-Gastronomie, die Familien Citlak und Korkmaz mit türkischen Spezialitäten zuständig. Außerdem gab es eine Cocktail- und eine Milchbar. Im Foto-Design-Studio Jörg Reinhardt konnte man sich ablichten lassen.

Vor dem Eingang präsentierte das Autohaus Biebighäuser die neuesten Opel-Modelle. Im langen Flur vor dem Baumarkt zeigte der Battenfelder Künstler Norbert Born Bilder und bemalte Kugeln aus seiner Kunstgalerie. Norbert Born und seiner Lebenspartnerin Anita Achenbach hatten den Kontakt zu Yana Gercke vermittelt. Sie sang mehrere Lieder aus ihrem Repertoire und wurde dabei erstmals von den „Gigolos“ begleitet. Den „Zugabe“-Rufen folgte Yana Gercke gern und zeigte dabei, dass sie auch das Gitarrespielen beherrscht. Geschäftsführer Stefan Dauber überreichte der jungen Künstlerin einen Blumenstrauß, von Norbert Born bekam sie ein von ihm gemaltes Bild geschenkt.

250 Euro für Karin Schäfer

Zuvor hatte Yana Gercke die Hauptgewinnerin der Tombola gezogen: Karin Schäfer aus Rennertehausen gewann einen Gutschein über 250 Euro. Weitere 30 Gewinner von Gutscheinen und Präsenten der Aussteller werden in den nächsten Tagen benachrichtigt.

Von Harald Noll

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare