Freitag geht`s los: Aufbau für Pfingstmarkt läuft auf Hochtouren

Torsten Laege maß den Boden für die Holzplatten aus

Frankenberg. Einige kommen schon seit 30 Jahren, andere sind zum ersten Mal dabei: Die Schausteller für den Pfingstmarkt in Frankenberg bereiten sich mit Hochdruck auf das große Volksfest am Wochenende vor. Wir waren beim Aufbau dabei.

Dienstag, 3. Juni, viertel nach neun, Schausteller Henrico Wagner läuft über den Festplatz Wehrweide - und sucht den Elektriker. Denn die Zeit drängt: Noch etwas mehr als zwei Tage haben die Schausteller, um beispielsweise Autoscooter, Geisterbahnen und Breakdancer aufzubauen. Dann beginnt der Pfingsmarkt in Frankenberg.

Da klingelt das Handy, der Elektriker kommt gleich. „Ich bin zum ersten Mal hier, wir haben uns schon fünf oder sechs Mal beworben und diesmal hat es geklappt“, berichtet der Schausteller aus Karlsruhe. Zusammen mit seinem Team baut er sein Spiegelkabinett „Crazy Town“ auf. „Wir dachten, wir probieren es mal, aber natürlich müssen wir schauen, was am Ende für uns übrig bleibt, denn wir sind leider nicht mit einem Festgehalt gesegnet“, erklärt Wagner.

Michael Schneider baut das „Pirates Adventures“ auf.

„Ich freue mich das ganze Jahr auf den Pfingstmarkt“, sagt Torsten Laege lachend. Er baut an diesem Vormittag den Fußboden für seine zwei Getränkestände auf, die Havanna-Bar heißen. Verkauft werden Bier und zum ersten Mal auch Wein und Cocktails . „Hier habe ich die Möglichkeit, einmal im Jahr Bier zu zapfen“, erläutert der Frankenberger, der schon seit 17 Jahren auf dem Pfingstmarkt arbeitet.

Es gibt Schausteller, die kommen sogar schon länger als 30 Jahre auf den Pfingstmarkt. Angelika Wagner versorgt die Besucher mit süßen Versuchungen wie gebrannten Mandeln, Popcorn und Lebkuchenherzen. „Ich bin schon hier, seit ich geboren wurde“, betont Wagner. „Wir bereiten uns seit einer guten Woche vor: Reinigungen, Aufbau, Dekoration und Nüsse dragiert“, erklärt die Tochter Schaustellers Max Wagner sen., der 1960 die Organisation des Pfingstmarktes übernahm.

Von Nina Nickoll 

Weitere Eindrücke von der Wehrweide lesen Sie in der gedruckten Mittwochsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Fotos vom Aufbau des Pfingstmarktes

Aufbau des Pfingstmarktes in Frankenberg

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare