Ehrungen der Allendorfer SPD

Friedhelm Jakobi bleibt Vorsitzender

+

Allendorf (Eder) - Fünf treue Mitglieder wurden mit Urkunden und Ehrennadeln ausgezeichnet

Bei der Mitgliederversammlung des SPD-Ortsvereins standen auf der Tagesordnung auch Neuwahlen des Vorstandes und die Ehrungen von Genossen, die seit 40 Jahren der Partei angehören.

Zunächst wurde Hans-Joachim Born zum Versammlungsleiter gewählt. Der Vorsitzende Friedhelm Jakobi berichtete über die Arbeit des Ortsvereins, unter anderem von der Teilnahme der Delegierten am Parteitagen und an Vorstandssitzungen des Unterbezirks. Außerdem machte der Landtagsabgeordnete Reinhard Kahl bei seiner Sommertour in Allendorf Station, die der Ortsverein organisiert hatte. Zuvor hatte Jakobi des gestorbenen Mitglieds Bernd Clemens gedacht. Dem Kassenbericht von Klaus Hofmann folgte einstimmig die Entlastung für den Vorstand. Unter Borns Leitung wurde ein neuer Vorstand gewählt: Vorsitzender bleibt Friedhelm Jakobi, neue Vizevorsitzende wurde Rosita Kraemer, im Amt bestätigt wurde der Kassierer Klaus Hofmann. Zu Beisitzern wurden Ronald Engel, Rosel Krafthöfer und die vormalige Vizevorsitzende Patricia Groschup-Masarwa gewählt.

Zu Delegierten wurden Friedhelm Jakobi, Rositta Kraemer und Klaus Hofmann gewählt, ihre Vertreter sind Horst Dornseiff, Reinhard Kahl, Patricia Groschup-Masarwa und Norbert Schäfer. In geheimer Abstimmung wurde dann noch Reinhard Kahl als Delegierter für die Konferenz des Wahlkreises 170 gewählt. Alle Wahlen verliefen einstimmig.

Reinhard Kahl und der Bundestagsabgeordneten Dr. Edgar Franke trafen nach vorhergehenden Terminen etwas später in Allendorf ein, sie gaben noch umfangreiche und aktuelle Informationen über die Landes-, Kreis- und Bundespolitik und beantworteten einige Fragen aus der Runde.

Wegen ihrer 40-jährigen Parteizugehörigkeit ehrte der Vorsitzende vier Genossen. Mit Urkunde und Ehrennadel ausgezeichnet wurden Anita Kahl, Rudolf Wickenhöfer, Günther Wickenhöfer und Peter Konnert. Horst Dörigmann erhielt die Auszeichnung einen Tag später an seinem 70. Geburtstag.

Dankan dieBasis

Alle Geehrten sind Weggefährten von Reinhard Kahl, die den langjährigen Landtagsabgeordneten schon seit seiner Juso-Zeit unterstützt haben - und dies in vielfältiger Weise, wie Kahl in seiner Laudatio über jeden einzelnen zu berichten wusste. Zusammenfassend lautete seine Aussage: „Man kann nur so gut arbeiten wenn man von der Basis getragen wird“. (wi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare