Friedhof Roda: Weitere Urnengräber sind möglich

Roda. Der Ortsbeirat in Roda will sich in den nächsten Tagen Gedanken darüber machen, wie der Friedhof in dem Rosenthaler Ortsteil künftig gestaltet werden soll. Das teilte Ortsvorsteherin Nicole Kahler der HNA als eines der Ergebnisse aus der Ortsbeiratssitzung mit.

Überlegt werde, ob eine weitere Urnengräber-Fläche in Form eines Friedhaines oder Friedwaldes angelegt werden könne. Kahler: „Wir werden im Ortsbeirat einen Gestaltungsplan aufstellen.“

Des Weiteren berichtete Kahler, dass die Stadt gerade eine Check-Liste für die Spielplätze in Rosenthal, Roda und Willershausen abarbeite.

In Roda war laut einer vorherigen Sicherheitsüberprüfung die Standfestigkeit der großen Kletterrutsche bemängelt worden. „Wir prüfen, ob das tatsächlich der Fall ist und welche Ausbesserungsarbeiten unternommen werden müssen“, sagte Bürgermeister Hans Waßmuth, der den Bericht ernst nimmt, aber mit Blick auf das Spielgerät in Roda Zweifel an den Ausführungen hat. „Der Bauhof hat stets kaputte und rissige Hölzer an der Kletterrutsche getauscht. Eine Gefahr, dass das Gerät umfällt, sehe ich nicht.“ Gesperrt worden sei die Kletterrutsche daher bislang nicht. (dau)

Mehr lesen Sie in der gedruckten Donnerstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare