Friedrichshäuser Feuerwehr bekommt Fahrzeug zum Geburtstag

Geburtstagsgeschenk: Die Freiwillige Feuerwehr Friedrichshausen freut sich über ein neues Tanklöschfahrzeug zum 45-jährigen Bestehen. Im Bild (im Auto) Wehrführer Andreas Vesper, Vorsitzende Isabell Müller sowie (stehend von links) Bernd Vaupel, Bürgermeister Rüdiger Heß, Ortsvorsteher Günther Ullrich, ehemaliger Wehrführer Karl-Heinz Winter sowie weitere Feuerwehrangehörige. Foto:  Battefeld

Friedrichshausen. Die Brandschützer in Friedrichshausen sind künftig noch besser für Einsätze gewappnet. Zu ihrem 45. Geburtstag bekam die Freiwillige Feuerwehr ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug im Wert von knapp 64.000 Euro.

Im Gegensatz zum Vorgängermodell - das übrigens nach Haina verkauft wurde - verfügt das neue Fahrzeug über einen innenliegenden Wasserbehälter mit 1000 Liter Fassungsvermögen. „Damit kann jetzt noch schneller hocheffizient gelöscht werden“, sagte Heß im Beisein der Stadtbrandinspektoren und betonte: „Erstangriff ist das Wichtigste.“

Das Fahrgestell sei vom Land Hessen zur Verfügung gestellt worden. Aufbau und Innenausstattung des Fahrzeugs habe die Stadt bezahlt, teilte Heß mit und bat die Friedrichshäuser, „pfleglich damit umzugehen“, da es die nächsten 25 Jahre halten müsse. „Viel üben, möglichst wenig löschen“, wünschte der Bürgermeister.

Die Übergabe des neuen Löschfahrzeugs bilde einen „gewissen Abschluss“ im Werdegang der Freiwilligen Feuerwehr Friedrichshausen, formulierte Ortsvorsteher Günther Ullrich und erinnerte an die einzelnen Stationen, die mit dem Bau eines neuen Aufenthaltsraumes im Jahre 2002 begonnen hätten. Nächste Etappe sei das neue Feuerwehrgerätehaus gewesen, das „beim Bürgermeisterwechsel“ übergeben worden sei. „Der dritte Akt ist heute“, sagte Ullrich. Die Feuerwehr sei sehr aktiv und habe mit dem neuen Fahrzeug auch eine Anerkennung erfahren.

Auch Wehrführer Andreas Vesper blickte auf den Werdegang der Wehr zurück und sagte: „Was wir in den letzten Jahren hier gemacht haben, kann sich sehen lassen.“ Die Vorfreude auf das neue Löschfahrzeug sei sehr groß gewesen.

„Das ist heute ein guter Tag für Friedrichshausen“, sagte Bürgermeister Heß. Die Stadt bemühe sich immer, in die Feuerwehrausstattung der Ortsteile zu investieren. Er freue sich, dass es noch solch „tolle Feuerwehrmenschen“ gebe, die sich einsetzten. Er appelliere immer, dass jeder, der ein eigenes Haus besitze, auch Mitglied in der Feuerwehr sein sollte - zumindestens passiv.

Das 45-jähriges Bestehen ihrer Feuerwehr feierten die Friedrichshäuser anschließend an der Grillhütte mit einem Oldieabend und Musik von DJ Martin. (bs)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare