Kirchübel bleibt Vorsitzender

Frischer Wind im Vorstand der SG Battenfeld

+
Gut gelaunte Vorstandsmitglieder (vorne v.l.): 3. Vorsitzender Sebastian Born und Vorsitzender Ulrich Kirchübel. Stellvertretender Kassierer Martin Kuhn, zweiter Abteilungsleiter Fußball Bastian Blaschke, Kassierer Förderkreis Martin Hirsch, Jugendleiter Lukas Blaschke, Schriftführer Harald Hirt und Kassiererin Giesela Born. Fotos:Willi Arnold

Allendorf-Battenfeld - Gestärkt und verjüngt geht die SG Battenfeld aus einer einjährigen Vorstandskrise hervor: Ulrich Kirchübel übernimmt den Vorsitz des Vereins, Jürgen Jakobi und Sebastian Born sind dessen Stellvertreter.

Im vergangnen Jahr wurde bei den Vorstandwahlen kein Nachfolger für den zurückgetretenen zweiten Vorsitzenden gefunden werden. Auch für den damals schon ersten Vorsitzenden Ulrich Kirchübel gab es keinen Nachfolger. Kirchübel hatte sich nicht mehr zur Neuwahl gestellt, das Amt aber ein Jahr kommissarisch weitergeführt, bevor er sich in diesem Jahr wieder offiziell wählen ließ.

„Jetzt haben wir einen Weg gefunden den Vorstand neu zu besetzen“, erklärte Kirchübel bei der jüngsten Jahreshauptversammlung. „Wir möchten die Aufgaben noch mehr verteilen und einen dritten Vorsitzenden wählen.“ Der dafür erforderlichen Satzungsänderung wurde einstimmig zugestimmt. Mit den beiden „SG Urgesteinen“ Ulrich Kirchhübel und Jürgen Jakobi, sowie mit dem 27-jährigen Sebastian Born wurde der Vorstand bei den anschließenden Wahlen neu aufgestellt und verjüngt.

(wi)

Mehr lesen Sie am Freitag in der gedruckten Ausgabe der Frankenberger Zeitung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare