Sternwanderung führt von Rosenthal zum "Burg-Wald-Tag" ins Jubiläumsdorf Mellnau

Fröhliches Fest im Hof der Burgruine

+

Rosenthal - Die Wanderfreunde der Burgwaldstadt beteiligten sich am Auftaktfest zum Mellnauer Dorfjubiläum.

Bei herrlichem Wetter starteten die Mitglieder des Vereins für naturnahe Erholung zu einer Sternwanderung von Rosenthal und Roda aus zur 750-Jahr-Feier nach Mellnau.

Treffpunkt beider Gruppen war der Rastplatz am „Dibbefraustein“. Bereits die Wanderung auf teilweise verschlungenen Pfaden durch den frühlingsgrünen Burgwald und entlang der Naturschutzgebiete wurde zu einem besonderen Wandererlebnis.

Die Sternwanderung bildete den offiziellen Auftakt für die Jubiläumsfeiern. Von neun Startpunkten wie Oberrosphe, Bracht und Wetter aus begannen die Touren. Auch die Wanderfreunde aus dem oberen Edertal beteiligten sich.

Drei Jahre haben die Mellnauer an den Vorbereitungen ihres Jubiläumsfestes gearbeitet. 1263 wurde die „Elenhouch“ erstmals urkundlich erwähnt. Erst um 1500 kam der Name „Mellnau“ für die Höhenburg auf, die bis heute das weithin sichtbare Wahrzeichen des Wetteraner Stadtteils ist. Im Inneren der Burgruine waren schon weitere Wander -und Bikergruppen aus allen Richtungen eingetroffen und versorgten sich mit Speisen und Getränken. Auch ein plötzlich einsetzender Regenschauer konnte die gute Stimmung im Hof nicht stören.

Nach einigen Begrüßungsreden sorgte die Gitarrengruppe „Spass by Saite“ unter der Leitung von Karin Mengel aus Elsoff mit Volks-, Wander- und Fahrtenliedern für eine gute Unterhaltung der fröhlichen Wanderschar. Auch die traditionelle Fasspartie des Sportvereins fand auf der Burg statt. Ein Bus brachte die Wanderer zurück nach Rosenthal.(r)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare