Musikalischer Gottesdienst in Frohnhausen

Frohnhäuser Jungbläser meistern zweiten Auftritt

+

Battenberg-Frohnhausen - Mehr als 100 interessierte Gäste haben den musikalischen Gottesdienst mit Pfarrerin Michaela Frischholz und dem Posaunenchor in der Frohnhäuser Kirche besucht.

Der Posaunenchor unter Leitung von Heiko Belz eröffnete den Gottesdienst mit dem modernen Stück „Festliche Eröffnung“ von Dieter Wende.

Die Töne der Posaunen, Trompeten, Hörner und Tuben klangen durch das Kirchengewölbe bei den weiteren Musikstücken „Herzlich lieb hab ich Dich“ von Johann Sebastian Bach und dem Jubel- und Freudenlied: „Rejoy in the lord always“. Auch der Jugendposaunenchor, der seit Sommer 2012 übt, hatte seinen zweiten Auftritt mit den Liedern: „Morgenlicht leuchtet“ und „Highland Cathedral“ im Laufe des Gottesdienstes.

„Musik ist die Sprache des Herzens. Musik drückt das aus, was wir mit Sprache nicht ausdrücken können. Musikstücke begleiten uns in unserem Leben bei fröhlichen und traurigen Anlässen“, sagte Chorleiter Heiko Belz.

Pfarrerin Frischholz trug den Psalm 36 vor: „Weit ist die Güte Gottes“ und erzählte aus der Bibel die Geschichte von Jesu Verklärung. Gemeinsam mit den Gottesdienstbesuchern wurden Choräle gesungen wie „In dir ist Freude“ und „Wenn das Brot, das wir teilen“. Die Pfarrerin hatte auch Bibelverse von A bis Z vorbereitet, die von den Gottesdienstbesuchern abwechselnd vorgelesen wurden und durch den Kirchraum klangen. Sie dankte dem Posaunenchor für die zahlreichen Beteiligungen an den Gottesdiensten im Grünen.

Als Abschlusslied hatte sich Chorleiter Belz das Lied „Amazing Grace“ ausgewählt. Wegen des großen Applauses wurde gleich noch eine Strophe angehängt als Zugabe. Im Anschluss an den Gottesdienst waren alle Besucher zu Kaffee und Kuchen ins Dorfgemeinschaftshaus eingeladen. Die Bläser hatten viele neue Musikstücke während eines Probenwochenendes einstudiert. Posaunenchor-Vorsitzende Anja Runzheimer dankte allen, die zum Gelingen des Probenwochenendes beigetragen hatten. Jeder der Teilnehmer habe viel Zeit und Mühe investiert, um sich musikalisch mit seinem Instrument zu verbessern. 24 junge Männer und Frauen sind im Posaunenchor aktiv. Einmal wöchentlich freitags ab 20 Uhr wird im Dorfgemeinschaftshaus geübt. 30 Prozent der Mitglieder sind mittlerweile Frauen. Auch aus Eckelshausen, Treisbach, Hatzfeld und Birkenbringhausen kommen Mitglieder nach Frohnhausen, um zu musizieren. Die Jugendarbeit mit den Jungbläsern wird montags ab 17 Uhr betrieben. Die Spenden des Gottesdienstes sollen für den Jugendposaunenchor verwendet werden, der immer wieder neue Blasinstrumente braucht.

Irene Stolz vom Frohnhäuser Kirchvorstand dankte dem Posaunenchor für seine Entscheidung, ein Konzert nach dem erfolgreichen Probenwochenende in Korbach in der Dorfkirche zu veranstalten.

(rh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare