Röddenau

Frontalzusammenstoß bei Röddenau: Zwei Menschen leicht verletzt

- Frankenberg-Röddenau (apa). Beim Abbiegen hat ein 60-jähriger Frankenberger die Vorfahrt eines anderen Fahrzeugs missachtet. Seine Beifahrerin und ein 27-jähriger Allendorfer wurden beim Zusammenstoß der beiden Autos verletzt.

Der 60-Jährige aus einem Frankenberger Ortsteil war gestern Mittag auf der Landesstraße 3073 unterwegs. Vom Röddenauer Kreisel kommend wollte er nach rechts auf die Bundesstraße 252 in Richtung Allendorf abbiegen. Dabei nahm er einem aus Richtung Burgwaldkaserne kommenden VW Golf die Vorfahrt. Der Fahrer des Golfs, ein 27 Jahre alter Bad Wildunger, bemerkte den vor ihm auf die Umgehung fahrenden Saab und versuchte noch, auszuweichen. Dazu war es jedoch schon zu spät: Die beiden Autos stießen frontal zusammen. Während der Golf dadurch gegen die Leitplanke geschleudert wurde und einige Meter weiter zum Stehen kam, drehte sich der Saab durch den Aufprall noch einmal auf der Fahrbahn um seine eigene Achse. Der Unfallverursacher blieb unverletzt, seine Beifahrerin, eine 56 Jahre alte Frau aus Frankfurt, erlitt leichte Verletzungen. Auch der Fahrer des VW Golf wurde leicht verletzt. Beide wurden nach der Erstversogung am Unfallort mit Krankenwagen in das Frankenberger Kreiskrankenhaus gebracht und dort ambulant behandelt. An den beiden Autos entstand ein Schaden von etwa 18 000 Euro, hinzu kommt ein Sachschaden an der beschädigten Leitplanke. Da aus dem Saab Öl auslief, wurde die Straßenmeisterei hinzugerufen, um das Öl zu binden und von der Fahrbahn zu entfernen. Hier hatte auch der Abschleppdienst schon vorgearbeitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare