Stefan Müller

Ortsvorsteher in Schreufa - zunächst für einige Monate

Durch Corona ausgebremst: Schreufas neuer Ortsvorsteher Stefan Müller freut sich auf seine Aufgaben. Bislang gab es allerdings kaum Gelegenheit für öffentliche Auftritte.
+
Durch Corona ausgebremst: Schreufas neuer Ortsvorsteher Stefan Müller freut sich auf seine Aufgaben. Bislang gab es allerdings kaum Gelegenheit für öffentliche Auftritte.

Anfang Juli ist Stefan Müller zum neuen Schreufaer Ortsvorsteher gewählt worden – als Nachfolger von Henning Scheele, der Bürgermeister in Lichtenfels wurde. Der Start im neuen Amt wird – zu Stefan Müllers Bedauern – aber immer noch durch Corona ausgebremst.

Schreufa - „Momentan gibt es keine Möglichkeit, sich mal bekannt zu machen, weil kaum Veranstaltungen sind“, sagt der 54-jährige gebürtige Schreufaer. „Viele kennen mich zwar schon, aber ich würde mich auch gerne bei Zugezogenen vorstellen.“

Er freue sich sehr auf seine Aufgaben, sagt der verheiratete Vater zweier erwachsener Söhne. Doch wegen Corona seien beispielsweise alle Jubiläen oder Geburtstage, zu denen er normalerweise als Ortsvorsteher gratulieren würde, „auf Eis gelegt“.

Der begeisterte Radfahrer hat aber, wie bereits berichtet, eine „Schreufa-radelt“-Gruppe für die Frankenberger Aktion „Stadtradeln“ gegründet. „Das war eine tolle Sache“, sagt Müller. Gleich zu Beginn hätten sich 20 Mitstreiter gefunden, und später seien weitere dazugekommen. „Alle haben total begeistert mitgemacht.“ Weitere Hobbys des Ortsvorstehers, der auch Vorsitzender der örtlichen Feuerwehr ist, sind Motorradfahren, der Garten, Stammtischbesuche und Kommunalpolitik.

Vor seiner Wahl zum Ortsvorsteher gehörte er bereits mehrere Legislaturperioden dem Ortsbeirat an, zuletzt als Stellvertreter von Vorgängers Henning Scheele. „Dadurch habe ich schon einiges mitbekommen.“ Auch jetzt sei er immer mal wieder mit Scheele im Gespräch.

Dass es nur noch ein paar Monate bis zur nächsten Kommunalwahl sind, stört ihn nicht. „Ich fühle mich nicht als Notnagel“, stellt Müller klar. Er übe das Amt des Ortsvorstehers mit Leidenschaft aus, weil er mit Schreufa verwurzelt sei. „Ich trete auf jeden Fall wieder an“, betont er.

Als Ortsvorsteher habe er ein offenes Ohr für die Anliegen der Schreufaer, so Müller. „Die Leute können gerne in mein Büro kommen oder auch ins Haus des Gastes.“

Kontakt: Auch telefonisch oder per Whatsapp ist Stefan Müller erreichbar, Tel. 06451/2343.

Von Susanna Battefeld

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare