Zusammenstoß mit drei Autos auf der Bundesstraße 253 am Abzweig Kaserne – 10 000 Euro Schaden

Fünf junge Leute bei Unfall verletzt

Heck völlig zerschmettert: Vier junge Männer saßen in dem Auto. Foto: Meiser

Frankenberg. Weil er den Vorrang des Gegenverkehrs missachtet habe, hatte nach Mitteilung der Polizei am Freitag ein 43-jähriger Fahrer aus Haaren gegen 16 Uhr einen Unfall mit fünf Verletzten verursacht.

Der Mann war mit seinem Toyota auf der Bundesstraße 253 von Röddenau in Richtung Frankenberg unterwegs. Als er versuchte, nach links auf die Kreisstraße 117 abzubiegen, beachtete er laut Polizei nicht den Gegenverkehr. Auf der Bundesstraße kam ihm ein 18-jähriger Fahrer aus Hatzfeld in einem Ford entgegen. Dabei kam es zum Zusammenstoß – der Ford wurde auf die Gegenfahrbahn geschleudert. Mit im Auto waren drei junge Männer im Alter von 17 und 18 Jahren.

Auf der Bundesstraße prallte das Auto des Hatzfelders dann noch mit dem Golf einer 25-jährigen Fahrerin aus Waldkappel zusammen. Der Fahrer des Fords wurde bei schwer verletzt – seine drei Beifahrer sowie die 25-jährige Fahrerin erlitten leichte Verletzungen.

Schaden: 10 000 Euro. (dow)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare