Ehrenamtliches "Netzwerk Integration Frankenberg" nimmt Arbeit auf

Fünffache Hilfe für Flüchtlinge

+
Im ehemaligen EAM-Gebäude in Frankenberg sollen Flüchtlinge einziehen. Um ihnen den Start zu erleichtern, haben engagierte Bürger fünf Arbeitsgruppen gebildet. Foto: Archiv

Frankenberg - Zahlreiche Bürger haben sich gemeldet, um ehrenamtlich Flüchtlinge in Frankenberg willkommen zu heißen und sie beim Neuanfang zu unterstützen. Verschiedene Arbeitsgruppen haben sich gegründet.

Neben materiellen Hilfen geht es bei der Unterstützung durch das Netzwerk insbesondere um die Integration der Flüchtlinge in das neue Lebensumfeld durch Unterstützung unter anderem beim Erlernen der deutschen Sprache, bei der Hilfestellung im täglichen Leben wie bei Einkäufen, Arzt- und Behördengängen sowie auch bei der Freizeitgestaltung.

Fünf Arbeitsgruppen haben sich gebildet, die gezielt einzelne Hilfebereiche abdecken:

Die AG „Deutschunterricht“ wird Sprachkurse für die Bewohner anbieten; Ansprechpartner dieser Arbeitsgruppe ist Herbert Keim, Telefon 06451/3762, E-Mail emde-keim@t-online.de.

Die AG „Verschenken“ kümmert sich um Kleidung, Haushaltswaren und mehr für die Menschen, die im geplanten Flüchtlingsheim im ehemaligen EON-Gebäude in der Wilhelm-Finger-Straße untergebracht werden. Ansprechpartnerin dieser AG ist Petra Wollbold-Meyer, Telefon 06451/2300895.

Die AG „Sport/Freizeit“ versucht, Angebote im Breiten- und Mannschaftsport zu vermitteln und die Flüchtlinge so in das soziale Leben zu integrieren. Ansprechpartner ist Karl-Heinz Bastet, Telefon 06451/1207.

Die AG „Handwerk“ möchte durch handwerkliche Projekte die Einbindung fördern, steht den Flüchtlingen aber auch für Hilfestellungen im Alltag zur Verfügung.

Die AG „Begleitung“ kümmert sich um die Begleitung und Unterstützung bei Arzt- und Behördenbesuchen; Ansprechpartnerin ist Martina Wiechens. (r)

Alle interessierten Mitbürger, die dieses Netzwerk materiell oder persönlich unterstützen wollen, werden gebeten, sich an die Arbeitsgruppensprecher oder die Stadtverwaltung, Telefon 06451/5050, zu wenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare