SV Rennertehausen

Mit Fußball fing es an

+
Blau und Weiße Wolke: Zum Schluss des Spielenachmittags schickten die Kinder ihre Luftballons in den Blau und weißen Vereinsfarben des SVR auf die Reise. Foto: Willi Arnold

Allendorf-Rennertehausen - Mit dem Fußball hat vor 90 Jahren alles angefangen. Seither ist der SV Rennertehausen auf einen rund 700 Mitglieder starken Verein mit Sportangeboten in unterschiedlichen Sparten wie Turnen und Tennis angewachsen.

Der Fußball stand im Mittelpunkt zum 90-jährigen Vereinsjubiläum des SV Rennertehausen. Drei Tage feierten die Mitglieder und Freunde des Vereins Geburtstag. Der Fußballsport war es, der 1923 zur Vereinsgründung des heute rund 700 Mitglieder starken Verein führte, der neben Fußball, auch Damenturnen, Tischtennis, Tennis und Nordic Walking anbietet.

Mit „Spiel, Sport und Geselligkeit wollen wir unser Vereinsjubiläum feiern“, sagte der Vorsitzende des SV Rennertehausen Mirko Muth in seiner Begrüßung am Samstagabend, wo er rückblickend von einer erfolgreichen Vereinsgeschichte berichtete und den Bildband „90 Jahre Sport und Geselligkeit“ vorstellte. Rolf Schubert überbrachte Glückwünsche und Geschenk der Ortsvereine. Der Battenfelder Ortsvorsteher Dietmar Gasse ging in seinen Grußworten auf die neue SG ein und sagte: „Die jungen Kerle passen zusammen und zeigen den älteren, dass dies der einzig richtige Weg ist.“ Geburtstagsgeschenke gab es auch vom zweiten Vorsitzenden des Sportkreises Bernhard Seitz, Bürgermeister Claus Junghenn und dem SVA-Vorsitzende Stefan Noll und Vertretern der Politik.

Der Fußballtag am Freitag begann mit der Begegnung der Alten Herren zwischen dem SVR und dem TSV Ernsthausen. Es endete 9:0. Danach folgte ein Elfmeterturnier mit 16 Mannschaften. Neben Rennertehäusern nahmen die Nachbarn vom SV Allendorf, der SG Battenfeld und des TSV Haine teil. Die besten „Elferschützen“ war die Mannschaft „Nachbarjungs Blumenthalstraße“ die sich im Finale gegen die „Super-Mario-Brothers“ mit 4:3 durchsetzten.

(wi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare