Sicherung brannte durch

Stromausfall: Frankenberger Fußgängerzone kurzzeitig betroffen

+

Frankenberg. Etliche Anlieger und Geschäfte in der Frankenberger Fußgängerzone sowie in zwei Geschäftshäusern in der Uferstraße saßen am Dienstag zwar nicht im Dunkeln, hatten aber rund eine halbe Stunde lang keinen Strom – und zwar mittags von 13.15 bis 13.45 Uhr.

Auch Radio Frankenberg war betroffen. „Wir hatten zwar keinen kompletten Stromausfall, aber die Spannung ist in diesem Bereich bis auf 160 Volt abgesackt“, sagte EGF-Chef Karl-Heinz Schleiter auf HNA-Anfrage. „Damit kann man höchstens eine Glühbirne betreiben.“ Die Energiegesellschaft EGF ist der Frankenberger Energieversorger.

Den Stromausfall begründete Schleiter mit einer zerborstenen 20.000-Volt-Sicherung. Zwar gebe es insgesamt drei Sicherungen, der Ausfall der einen Sicherung habe aber schon dazu geführt, die Spannung in den Keller rauschen zu lassen. Schleiter: „Wir waren sofort vor Ort und haben den Schaden repariert.“ (mjx)

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare