270 Gäste beim Konzert des Musikzugs der Feuerwehr Gemünden

Trompetenklänge auf hohem Niveau: (von links) Helmut Engelland, Harald Ludwig und Matthias Florin (von links) beim Konzert in Gemünden.

Gemünden. Viel Applaus erhielt der Musikzug Gemünden bei seinem Konzert zum zehnjährigen Bestehen. Die 53 Musikerinnen und Musiker des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Gemünden kontrollieren noch einmal die vor ihnen liegenden Noten und greifen dann ihr Instrument.

Stille macht sich unter den 270 Zuhörern in der Sport- und Kulturhalle Gemündens breit. Dirigent Wilhelm Schnücker gibt den Takt an und dann erklingt zur Verwunderung aller das Geburtstagslied „Happy Birthday“.

Es erklingt nicht nur als Ständchen zum zehnten Geburtstag des Musikzugs, sondern auch für den 2. Vorsitzenden der Brandschützer, Harald Stehl.

Stehl führt durch das dreistündige Programm. „Mit einem solchen Konzert Geburtstag zu feiern, was kann man sich Schöneres vorstellen“, sagt Stehl.

Nach einem langen Geburtstagsapplaus für den Musikzug folgt das Eröffnungstück: Das Musikantenleben. Bei bekannten Hits wie New York, New York, Summer of ‘69 oder Songs von Abb und Nena sind Jung und Alt im Publikum gleichermaßen begeistert. Immer wieder klatschen sie im Rhythmus der Musik. Applaus schließt sich an und die Gäste fordern mehr.

Manuel Schäfer als weiterer Dirigent des Musikzugs hat dabei die Frauen und Männer seines Orchesters voll im Griff. Er selbst begleitet die Stücke, die er dirigiert, mit ausdrucksstarken Körpersprache. Er führt die Tempi, die unterschiedlichen Einsätze der Register und das Zusammenspiel der Instrumente in routinierter Weise. Klar, punktgenau und sauber agieren dabei die Musiker.

Die Fans der Blasmusik kommen mit der Kinderaugenpolka, dem Reitermarsch und der Hochzeitspolka auch nicht zu kurz. Das Publikum ist begeistert und erst nach zwei Zugaben endet ein beeindruckender Konzertabend.

Wie es zur Umstruktierung vom Spielmannzug zum Musikzug kam, das lesen Sie in der gedruckten Montagausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare