Gehörlose Paula Schmidt zeichnet beeindruckende Bilder

+
Am liebsten malt sie Vögel und Häuser

Frankenberg. Paula Schmidts Welt ist still. Sie wurde ohne Gehör geboren. Wenn man nie gehört hat, wie andere Menschen sprechen, benötigt man andere Wege, um sich auszudrücken.Paula Schmidt hat ihren Weg gefunden. Die 86-jährige Frankenbergerin zeichnet.

Seit fünf Jahren lebt Paula Schmidt im Seniorenzentrum Ederbergland. Sie bewohnt ihr Zimmer allein und hat es so eingerichtet, wie es ihr gefällt. An den Wände hängen etliche Fotos, von früher, von sich als junge Frau. Sie schreibt eine Zwei und eine Sechs in ihre Hand. 26 war sie auf einem der Fotos. Voller Stolz präsentiert sie ihr Leben und ihre Erinnerungen.

In diesem Leben nimmt die Malerei einen sichtbar großen Stellenwert ein: Neben den Fotos hängen dutzende ihrer selbstgemalten und gezeichneten Bilder. Es sind beeindruckende Werke mit Menschen, Bauten, Tieren und Landschaften, Märchenmotiven und Comics, die Paula Schmidt malt. Sie zeichnet voller Details und mit perspektivischer Genauigkeit, jeden Tag bis zu sechs Stunden lang. Viele ihrer Bilder sind leuchtend bunt, jedes einzelne ist signiert.

Von Sina Beutner

Mehr lesen Sie in der gedruckten Dienstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine.

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare