„Familienstadt mit Zukunft“ richtete wieder Konten für Frankenberger Neugeborene ein

Geld und Gutscheine für Babys

Frankenberg. Zum 21. Mal bereits hat die Stadt Frankenberg den Eltern von Neugeborenen ein Sparkonto geschenkt.

Zur Übergabe waren jetzt 20 Familien mit ihren Babys sowie Vertreter der Stadt, der Frankenberger Bank und der Kreissparkasse in die Ederberglandhalle gekommen. Seit dem 1. Januar 2006 bekommen alle Frankenberger Neugeborenen dank des Modellprojekts „Familienstadt mit Zukunft“ ein Sparbuch eingerichtet.

Jeden Monat werden von der Stadt durch die Projektmittel des Landes Hessen zehn Euro eingezahlt – für drei Jahre, so lange das Kind mit Hauptwohnsitz in Frankenberg gemeldet ist. Erst mit der Volljährigkeit darf das Kind über die angesparte Summe verfügen, sie sollte für Bildungszwecke, Ausbildung oder Studium genutzt werden.

Mehr lesen Sie in der gedruckten Samstagsausgabe der HNA Frankenberger Allgemeine

Quelle: HNA

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare