Burgwald

Gemeinde Burgwald hat Pritschenwagen für 30.000 Euro gekauft

- Für rund 30 000 Euro hat die Gemeinde Burgwald einen neuen Pritschenwagen für den Bauhof angeschafft – in der Warnfarbe „kommunal-orange“.

Mehr als 16 Jahre lang war der VW-Bully im Einsatz, erneut TÜV hätte das Fahrzeug jedoch nicht bekommen. Deshalb vereinbarten die Kommunalpolitiker bereits bei der Haushaltsverabschiedung, in diesem Jahr ein neues Fahrzeug anzuschaffen. Rund 30 000 Euro hat der Ford Transit die Gemeinde Burgwald gekostet. Erworben wurde der Pritschenwagen bei einem ortsansässigen Autohaus. „Das freut uns besonders“, betonte Bürgermeister Lothar Koch gestern bei der Übergabe des Fahzeuges. Ausgestattet ist der Klein-Lkw mit einer Anhängekupplung, mit Staucontainern für Sprit-Kanister und mit einer breiten Werkzeugkiste auf der Ladefläche. Dort sollen nach Auskunft der beiden Bauhofmitarbeiter Erhard Klinge und Karl-Heinz Müller Werkzeuge wie Rechen, Schippen oder Motorsensen und -sägen sicher transportiert werden. Überwiegend soll der neue Pritschenwagen im Außendienst eingesetzt werden, um Rasen- oder Strauchschnitt zu transportieren. (rou)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare